Premiere

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel handelt von der Premiere einer Bühneninszenierung oder eines Films. Für andere Bedeutungen siehe Premiere (Begriffsklärung).

Der Begriff Premiere steht für die erste Aufführung einer Opern-Inszenierung oder eines Theaterstücks sowie oft auch für die Uraufführung bzw. Erstaufführung eines Films in einem bestimmten Land. Die erste Aufführung der Neuinszenierung eines bereits früher uraufgeführten Werks wird ebenfalls als Premiere bezeichnet.

Das Wort stammt aus dem Französischen: première = „erste“. Premieren werden in der Regel besonders gefeiert und finden in einem außergewöhnlich festlichen Rahmen statt. Bei Filmpremieren ist es üblich, dass die bedeutendsten Mitwirkenden (Regisseur, Produzent, Drehbuch-Autoren, Schauspieler etc.) anwesend sind.

Bei Theater-Premieren gehört zur Applaus-Ordnung, dass nach den ersten Vorhängen der Akteure zumindest Regisseur, Bühnenbildner und Kostümbildner, bei musikalischen Produktionen Dirigent beziehungsweise musikalischer Leiter, sich auf der Bühne zeigen und Applaus oder andere Reaktionen des Publikums entgegennehmen.

Das Antonym zu Premiere ist die Dernière.

Erstausstrahlung[Bearbeiten]

Vergleichbar mit der Premiere ist die Erstausstrahlung einer Fernsehserie im Fernsehen oder einer Radiosendung/eines Hörspiels im Radio, das heißt, die erste Sendung im Gegensatz zur Wiederholung.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Premiere – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Commons: Premiere – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien