Premiere

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Eine Premiere ist die erste Aufführung eines Films, eines Theaterstücks oder einer Opern-Inszenierung in einem bestimmten Land. Premieren werden auch als Uraufführung und Erstaufführung bezeichnet. Die erste Aufführung der Neuinszenierung eines bereits früher uraufgeführten Werks wird ebenfalls als Premiere bezeichnet.

Das Wort stammt aus dem Französischen: première = „erste“. Premieren werden in der Regel in einem festlichen Rahmen gefeiert. Bei Filmpremieren ist es üblich, dass die bedeutendsten Mitwirkenden (Regisseur, Produzent, Drehbuch-Autoren, Schauspieler etc.) anwesend sind.

Das Antonym zu Premiere ist die Dernière.

Erstausstrahlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vergleichbar mit der Premiere ist die Erstausstrahlung einer Fernsehsendung oder einer Hörfunksendung. Damit ist eine erste Sendung gemeint, im Gegensatz zu einer Wiederholung.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als „Sneak Preview“ wird eine „Überraschungspremiere“ eines Films bezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Premiere – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen