Premjer-Liga (Kasachstan) 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Premjer-Liga 2009
Logo
Meister FK Aqtöbe
Champions League FK Aqtöbe
Europa League Schachtjor Qaraghandy
Tobol Qostanai
FK Atyrau (Pokalsieger)
Pokalsieger FK Atyrau
Relegation ↓ Oqschetpes Kökschetau
Absteiger Kasachmys Satpajew
Qaisar Qysylorda
Qysylschar Petropawl
Wostok Öskemen
Mannschaften 14
Spiele 182
Tore 502  (ø 2,76 pro Spiel)
Torschützenkönig Murat Tleschew
(FK Aqtöbe)
Wladimir Baýramow
(Tobyl Qostanai)
Premjer-Liga 2008

Die Premjer-Liga 2009 war die 18. Spielzeit der höchsten kasachischen Spielklasse im Fußball der Männer. Sie begann am 7. März 2009 und endete am 2. November 2009 mit dem 26. und letzten Spieltag.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

14 Mannschaften spielten im Verlauf der Saison zweimal gegeneinander; einmal zu Hause und einmal auswärts. Somit bestritt jede Mannschaft 26 Spiele. Aufsteiger waren FK Kasachmys Satpajew und FK Taras.

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielorte der kasachischen Premjer-Liga 2009
Verein Stadt Stadion Kapazität
FK Aqtöbe Aqtöbe Zentralstadion Aqtöbe 12.800
FK Atyrau Atyrau Munaischy-Stadion 08.690
Ertis Pawlodar Pawlodar Zentralstadion Pawlodar 15.000
FK Kasachmys Satpajew Sätbajew Kasachmysstadion 02.300
Lokomotive Astana Astana Kaschymukan-Munaitpassow-Stadion 12.350
Ordabassy Schymkent Schymkent Kaschymukan-Munaitpassow-Stadion 20.000
Qaisar Qysylorda Qysylorda Gany Muratbajew-Stadion 07.000
Oqschetpes Kökschetau Kökschetau Torpedo-Stadion 10.000
Qysylschar Petropawl Petropawl Awangard-Stadion 12.000
Schachtjor Qaraghandy Qaraghandy Schachtjor-Stadion 19.000
Schetissu Taldyqorghan Taldyqorghan Schetissu-Stadion 05.500
FK Taras Taras Zentralstadion Taras 12.525
Tobyl Qostanai Qostanai Zentralstadion Qostanai 08.320
Wostok Öskemen Öskemen Wostok-Stadion 12.000

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FK Aqtöbe (M, P)  26  21  2  3 065:190 +46 65
 2. Lokomotive Astana  26  20  0  6 054:240 +30 60
 3. Schachtjor Qaraghandy  26  18  3  5 041:260 +15 48
 4. Tobyl Qostanai  26  14  9  3 054:230 +31 51
 5. Schetissu Taldyqorghan  26  13  5  8 033:260  +7 44
 6. FK Atyrau  26  11  7  8 037:290  +8 40
 7. Ordabassy Schymkent  26  10  6  10 033:300  +3 36
 8. FK Taras (N)  26  9  6  11 037:360  +1 33
 9. Ertis Pawlodar  26  8  5  13 024:310  −7 29
10. Wostok Öskemen 1  26  7  5  14 032:560 −24 23
11. Oqschetpes Kökschetau  26  6  4  16 022:480 −26 22
12. FK Kasachmys Satpajew (N) 1  26  7  3  16 032:610 −29 21
13. Qaisar Qysylorda  26  3  5  18 015:450 −30 14
14. Qysylschar Petropawl 2  26  3  4  19 014:560 −42 06

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Siege – 3. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 4. Tordifferenz – 5. geschossene Tore

1 Wostok Öskemen und Kasachmys Satpajew wurden jeweils drei Punkte abgezogen.
2 Qysylschar Petropawl wurden sieben Punkte abgezogen.
  • Kasachischer Meister und Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2010/11
  • Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde im UEFA Europa League 2010/11
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde im UEFA Europa League 2010/11
  • Teilnahme an der Relegation
  • Abstieg in die Erste Liga
  • (M) – amtierender Meister
    (P) – amtierender Pokalsieger
    (N) – Neuaufsteiger der Ersten Liga

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    2009[1] FK Aqtöbe Lokomotive Astana Schachtjor Qaraghandy Tobyl Qostanai Schetissu Taldyqorghan FK Atyrau Ordabassy Schymkent FK Taras Ertis Pawlodar Wostok Öskemen Oqschetpes Kökschetau FK Kasachmys Satpajew Qaisar Qysylorda Qysylschar Petropawl
    FK Aqtöbe 0:1 2:1 5:2 1:1 2:1 1:0 2:1 3:1 4:0 1:2 4:0 3:1 6:1
    Lokomotive Astana 0:2 1:2 4:0 1:0 2:1 3:1 4:1 2:0 3:2 2:1 3:0 3:0 1:0
    Schachtjor Qaraghandy 0:3 4:2 1:1 1:0 2:0 3:0 1:0 1:0 5:0 2:0 3:1 2:0 2:1
    Tobyl Qostanai 0:0 1:0 0:0 6:0 0:0 2:0 4:1 1:1 6:2 2:1 5:0 3:0 3:0
    Schetissu Taldyqorghan 0:2 1:0 1:0 1:0 2:1 1:1 1:0 2:0 2:2 1:0 2:1 0:1 4:0
    FK Atyrau 1:0 1:2 2:0 2:2 0:2 0:0 1:1 2:0 4:2 2:0 2:1 3:2 4:1
    Ordabassy Schymkent 1:2 1:0 0:2 1:1 0:0 1:3 1:4 2:0 1:1 4:0 1:2 2:0 1:0
    FK Taras 1:3 1:2 1:0 0:1 2:1 1:1 0:5 1:1 2:2 0:1 5:0 2:1 5:0
    Ertis Pawlodar 1:2 0:1 1:1 1:2 0:2 1:0 1:2 0:0 1:1 1:0 0:2 1:0 1:0
    Wostok Öskemen 0:4 1:2 1:3 1:2 1:0 2:2 1:0 0:2 1:3 1:0 2:1 1:0 3:1
    Oqschetpes Kökschetau 1:7 1:5 0:5 1:1 1:0 0:1 1:2 2:2 1:4 1:0 3:1 0:1 0:0
    FK Kasachmys Satpajew 2:4 3:4 1:5 0:1 2:2 1:2 1:4 1:0 2:1 3:2 1:4 1:1 1:1
    Qaisar Qysylorda 0:1 0:4 0:3 1:1 2:3 1:1 1:1 0:2 0:1 0:2 2:1 0:2 0:1
    Qysylschar Petropawl 0:1 0:2 0:1 0:7 1:4 1:0 0:1 1:2 0:3 4:1 0:0 0:2 1:1

    Relegation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Ergebnis
    Oqschetpes Kökschetau 2:3 Aqschajyq Oral

    Oqschetpes Kökschetau konnte trotz Niederlage in der Superliga bleiben, da Wostok Öskemen die Lizenz für die Premjer-Liga 2010 verweigert wurde.[2]

    Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pl. Nat. Spieler Verein Tore
    1 KasachstanKasachstan Murat Tleschew FK Aqtöbe 20
    TurkmenistanTurkmenistan Wladimir Baýramow Tobol Qostanai 20
    3 SerbienSerbien Danilo Belić Schetissu Taldyqorghan 14
    4 RusslandRussland Andrei Tichonow Lokomotive Astana 12
    5 RusslandRussland Konstantin Golowskoi FK Aqtöbe 11
    UkraineUkraine Serhij Kostjuk Schachtjor Qaraghandy 11
    7 SerbienSerbien Ivan Perić Schachtjor Qaraghandy 10
    KasachstanKasachstan Geissar Alekpersade Tobol Qostanai 10
    9 UsbekistanUsbekistan Maksim Shatskix Lokomotive Astana 9
    RusslandRussland Sergei Strukow FK Aqtöbe 9
    Weissrussland 1995Weißrussland Dsmitry Parchatscheu Ordabassy Schymkent 9

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Ergebnisse und Tabelle. In: rsssf.com. Abgerufen am 30. August 2017.
    2. FFK verweigert Wostok Lizenz. In: fc-vostok.ucoz.kz. Abgerufen am 30. August 2017.