Preston North End

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Preston North End
Logo
Voller Name Preston North End Football Club
Ort Preston
Gegründet 1881
Stadion Deepdale, Preston
Plätze 23.403
Präsident EnglandEngland Peter Ridsdale
Trainer EnglandEngland Simon Grayson
Homepage pnefc.net
Liga Football League Championship
2015/16 11. Platz
Heim
Auswärts

Preston North End (offiziell Preston North End Football Club) – auch bekannt unter dem Spitznamen The Lilywhites (Die Lilienweißen) oder auch kurz „PNE“ sowie „North End“ – ist ein professioneller englischer Fußballverein. Er war 1889 der erste Englische Fußballmeister und ebenso der erste Double-Sieger. Insgesamt hat Preston zwei Englische Meisterschaften und zweimal den FA Cup gewonnen. Zurzeit spielt der Club in der englischen Football League Championship, der zweiten englischen Liga. Der Heimatort des Vereins ist der Stadtteil Deepdale in Preston, Lancashire. Als Hauptrivale gilt der FC Blackpool.

Vereinsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet im Jahr 1880, war PNE 1888 eines der Gründungsmitglieder der englischen Football League und gewann die erste Ligameisterschaft (1888–89). Der Club war auch der erste, der ein Double erzielen konnte: FA Cup (1889, 3:0 gegen die Wolverhampton Wanderers) und Meisterschaft in einer Saison. Dieses Double war mehr als außergewöhnlich, da die Meisterschaft ohne eine einzige Niederlage gewonnen wurde - etwas, was in den oberen Ligen erst zur Saison 2003/04 durch den FC Arsenal wiederholt werden konnte. Der Cup wurde sogar gewonnen, ohne ein einziges Gegentor zu kassieren. Während dieser Zeit war das Team unter dem Namen „The Invincibles“ (Die Unbezwingbaren) bekannt und zeichnete sich durch eine Ansammlung einheimischer und schottischer Spieler aus, die berühmt waren für ihr exzentrisches Verhalten. 1890 gelang die Wiederholung des Vorjahreserfolges in der Meisterschaft.

Preston North End spielte in den oberen zwei Abteilungen der Liga ununterbrochen bis 1970. Im Jahr 1938 gewann Preston zum zweiten Mal den FA Cup (gegen Huddersfield Town 1:0). Aus diesem Jahr stammt auch der bis heute geltende Zuschauerrekord der Lilywhites, als am 23. April gegen den FC Arsenal 42.684 Zuschauer kamen. 1970 stieg North End zum ersten Mal in die Third Division ab, kam aber als Meister 1970/71 in dieser Liga direkt wieder zurück. Der Verein konnte seine Position allerdings nicht halten und stieg 1985 wieder in die Football League Fourth Division ab. Während der 1990er wurde Preston durch Manager David Moyes wiederbelebt und schaffte es bis hinauf in die Football League Championship. Bis Sommer 2006 wurde der Club erfolgreich durch den ehemaligen Motherwell-Chef Billy Davies trainiert, der dann aber zu Derby County wechselte. Mit ihm belegte Preston in der Football League Championship 2004/05 mit 75 Punkten Platz 5 und hatte somit die Chance, in den Play-offs die Premier League zu erreichen. Das Hinspiel im Halbfinale gewann man daheim gegen Derby County mit 2:0, das Rückspiel ging 0:0 aus. Im Finale in Cardiff unterlag Preston North End West Ham United mit 0:1 und verpasste damit den Aufstieg. Ein Jahr später erreichte Preston als Tabellenvierter erneut die Play-offs, scheiterte aber bereits im Halbfinale an Leeds United.

Aufgrund eines 22. Platzes in der Saison 2010/11 stieg der Verein nach sieben Jahren in die Football League One ab. Nach einem nicht zufriedenstellenden Start in die League One 2011/12 wurde Trainer Phil Brown am 14. Dezember 2011 entlassen und interimsweise durch Graham Alexander und David Unsworth ersetzt. Im Jahr 2015 gelang die Rückkehr in die Football League Championship durch einen 4:0-Sieg im Play-off-Finalspiel gegen Swindon Town.[1]

Aktueller Kader 2015/16[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Stand: 24. August 2015)[2]

Nr. Nationalität Position Name
1 EnglandEngland England Torwart Jordan Pickford
2 BelgienBelgien Belgien Abwehrspieler Marnick Vermijl
3 IrlandIrland Irland Abwehrspieler Gregory Cunningham
5 EnglandEngland England Abwehrspieler Tom Clarke
6 AustralienAustralien Australien Abwehrspieler Bailey Wright
7 JamaikaJamaika Jamaika Mittelfeldspieler Chris Humphrey
8 AustralienAustralien Australien Mittelfeldspieler Neil Kilkenny
9 EnglandEngland England Stürmer Will Keane
10 JamaikaJamaika Jamaika Stürmer Jermaine Beckford
11 JamaikaJamaika Jamaika Mittelfeldspieler Daniel Johnson
12 SchottlandSchottland Schottland Stürmer Paul Gallagher
14 EnglandEngland England Stürmer Joe Garner
15 EnglandEngland England Abwehrspieler Calum Woods
16 IrlandIrland Irland Mittelfeldspieler Alan Browne
17 EnglandEngland England Mittelfeldspieler Kyel Reid
18 NordirlandNordirland Nordirland Stürmer Andrew Little
19 EnglandEngland England Mittelfeldspieler John Welsh
20 EnglandEngland England Abwehrspieler Ben Davies
21 EnglandEngland England Torwart Jamie Jones
22 EnglandEngland England Mittelfeldspieler Josh Brownhill
23 EnglandEngland England Abwehrspieler Paul Huntington
25 EnglandEngland England Stürmer Jordan Hugill
43 EnglandEngland England Torwart Chris Kirkland

Bekannte Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ligazugehörigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1888–01: Football League First Division
  • 1901–04: Football League Second Division
  • 1904–12: Football League First Division
  • 1912/13: Football League Second Division
  • 1913/14: Football League First Division
  • 1914/15: Football League Second Division
  • 1919–25: Football League First Division
  • 1925–34: Football League Second Division
  • 1934–49: Football League First Division
  • 1949–51: Football League Second Division
  • 1951–61: Football League First Division
  • 1961–70: Football League Second Division
  • 1970/71: Football League Third Division
  • 1971–74: Football League Second Division
  • 1974–78: Football League Third Division
  • 1978–81: Football League Second Division
  • 1981–85: Football League Third Division
  • 1985–87: Football League Fourth Division
  • 1987–92: Football League Third Division
  • 1992/93: Football League Second Division
  • 1993–96: Football League Third Division
  • 1996–00: Football League Second Division
  • 2000–04: Football League First Division
  • 2004–11: Football League Championship
  • 2011–15: Football League One
  • seit 2015–: Football League Championship

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mike Payne, Ian Rigby: Loud and Proud Preston: The Complete Story of the Lilywhites. Palatine Books, Lancaster 2005, ISBN 978-1-874181-31-6.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Daily Mail: Preston North End 4-0 Swindon (24. Mai 2015)
  2. Kader 2015/16 (pnefc.net)