Prey (2021)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
OriginaltitelPrey
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2021
Stab
Regie Thomas Sieben
Drehbuch Thomas Sieben
Musik Michael Kamm,
Maximilian Stephan
Kamera Andreas Berger
Schnitt Robert Rzesacz
Besetzung

Prey ist ein Thriller von Thomas Sieben, der am 10. September 2021 in das Programm von Netflix aufgenommen wurde.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein junger Mann feiert zusammen mit seinem Bruder und drei Freunden seinen Junggesellenabschied. Während eines Wanderausflugs in einem Nationalpark werden sie von einem mysteriösen Schützen ins Visier genommen, der aus unerfindlichen Gründen Jagd auf sie macht. Für die Männer beginnt ein verzweifelter Kampf ums Überleben.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regie führte Thomas Sieben, der auch das Drehbuch schrieb.

Die Dreharbeiten fanden von Anfang November bis Anfang Dezember 2020 statt.[1][2] Als Kameramann fungierte Andreas Berger.

Der Film wurde am 10. September 2021 in Deutschland und in den USA in das Programm von Netflix aufgenommen.

Die Filmmusik komponierten Michael Kamm und Maximilian Stephan. Das Soundtrack-Album wurde zum Start bei Netflix von Lovebox als Download veröffentlicht.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Drehstart: Netflix-Film Prey. In: spiel-kind.com, 5. November 2020.
  2. Jochen Müller: Foto des Tages: Netflix Produktion „Prey“ abgedreht. In: Blickpunkt:Film, 7. Dezember 2020.
  3. Soundtrack Album for Netflix’s ‘Prey’ Released | Film Music Reporter. Abgerufen am 10. September 2021 (amerikanisches Englisch).