Primera Divisió 2008/09

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Primera Divisió 2008/09
Meister UE Sant Julià
Champions-League-
Qualifikation
UE Sant Julià
Europa-League-
Qualifikation
FC Santa Coloma
Pokalsieger FC Santa Coloma
Relegation ↓ Inter Club d’Escaldes
Absteiger FC Rànger’s
Mannschaften 8
Spiele 56  + 24 Play-off-Spiele
Tore 391  (ø 4,89 pro Spiel)
Primera Divisió 2007/08
Segona Divisió 2008/09 ↓

Die Primera Divisió 2008/09 war die 14. Spielzeit der höchsten Fußball-Spielklasse Andorras. Der Wettbewerb startete am 21. September 2008 und endete am 7. Mai 2009, acht Teams nahmen teil. Insgesamt wurden 391 Tore erzielt, was einem Schnitt von 4,89 Toren pro Spiel entsprach. Den höchsten Sieg errang Meister UE Sant Julià mit 18:0 zuhause gegen UE Engordany. Vizemeister FC Santa Coloma landete mit 12:0 beim späteren Absteiger FC Rànger’s den höchsten Auswärtssieg.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zuerst spielten alle Teams gegeneinander zwei Partien, jeweils eine zuhause und eine auswärts. Damit hatte jeder Klub 14 Partien absolviert. Dann wurden eine Meister- und eine Abstiegsrunde ausgespielt: Die ersten vier Teams der regulären Saison spielten nach dem gleichen Modus wie in der Vorrunde untereinander den Meister aus, auf die gleiche Art ermittelten die vier letzten Teams den Absteiger und den Relegationsteilnehmer, sodass jeder Klub noch sechsmal spielte. Die Ergebnisse aus der regulären Saison wurden übernommen. Somit hatte jeder Klub am Ende 20 Spiele absolviert.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Primera Divisió 2008/09
Name Stadt Stadion
CE Principat Andorra la Vella Camp d’Esports d’Aixovall
FC Lusitanos Andorra la Vella Camp d’Esports d’Aixovall
FC Santa Coloma Andorra la Vella Camp d’Esports d’Aixovall
UE Santa Coloma Andorra la Vella Camp d’Esports d’Aixovall
FC Rànger’s Andorra la Vella Camp d’Esports d’Aixovall
Inter Club d’Escaldes Escaldes-Engordany Camp d’Esports d’Aixovall
UE Engordany Escaldes-Engordany Camp d’Esports d’Aixovall
UE Sant Julià Sant Julià de Lòria Camp d’Esports d’Aixovall

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach den 14 Vorrunden-Spieltagen hatte UE Sant Julià (35) zwei Punkte Vorsprung auf den FC Santa Coloma (33). Mit diesem Vorsprung gewann Sant Julià am Ende auch den Titel. Zu diesem Zeitpunkt hatte auch der FC Lusitanos noch Chancen auf den Titel (5 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer). Ebenfalls für die Meisterrunde konnte sich CE Principat qualifizieren. Nach der Vorrunde hatte der Verein vier Punkte Abstand auf Aufsteiger UE Santa Coloma. Damit war UE Santa Coloma der erste Teilnehmer an der Abstiegsrunde. Doch man hatte bereits zu diesem Zeitpunkt 14 Zähler mehr auf dem Konto als der Inter Club d’Escaldes auf dem Relegationsplatz.

UE Engordany hatte nach der Vorrunde die meisten Gegentreffer kassiert (75) und erst 9 Punkte gesammelt. Damit stand der Klub nach der regulären Saison aber noch vor dem Inter Club d’Escaldes. Dieser Verein hatte mit nur 12 eigenen Treffern nach 14 Spielen den schlechtesten Wert in dieser Kategorie. Erst ein Sieg stand für den Tabellenletzten FC Rànger’s nach der ersten Runde zu Buche.

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. UE Sant Julià (P)  14  11  2  1 069:100 +59 35
 2. FC Santa Coloma (M)  14  10  3  1 058:500 +53 33
 3. FC Lusitanos  14  10  0  4 036:170 +19 30
 4. CE Principat  14  8  1  5 032:310  +1 25
 5. UE Santa Coloma (N)  14  6  3  5 035:280  +7 21
 6. UE Engordany  14  3  0  11 021:750 −54 09
 7. Inter Club d’Escaldes  14  2  1  11 012:480 −36 07
 8. FC Rànger’s  14  1  0  13 022:710 −49 03

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

(M) amtierender andorranischer Meister
(P) amtierender andorranischer Pokalsieger
(N) Neuaufsteiger der letzten Saison

Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2008/09 UE Sant Julià FC Santa Coloma FC Lusitanos CE Principat UE Santa Coloma UE Engordany Inter Club d’Escaldes FC Rànger’s
UE Sant Julià 1:1 3:0 6:1 3:0 18:0 5:0 6:1
FC Santa Coloma 1:0 0:2 0:0 0:0 6:0 8:0 4:1
FC Lusitanos 0:1 0:2 2:1 5:1 4:1 2:0 5:2
CE Principat 0:6 0:7 2:3 5:0 4:1 2:0 5:4
UE Santa Coloma 2:2 1:4 3:2 0:1 6:2 4:0 9:1
UE Engordany 1:7 0:7 0:4 2:3 1:4 3:2 5:4
Inter Club d’Escaldes 1:5 0:6 0:4 0:1 2:2 2:4 3:1
FC Rànger’s 2:6 0:12 1:3 0:7 0:3 4:1 1:2

Meisterrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UE Sant Julià konnte den Vorsprung von zwei Punkten aus der Vorrunde auf den FC Santa Coloma bis zum Schluss halten und gewann die Meisterschaft. Beide Vereine siegten je zweimal gegen die zwei anderen Teilnehmer der Meisterrunde, in den direkten Duellen gab es jeweils einen Erfolg für jeden. In der gesamten Saison erzielte UE Sant Julià mit 84 Toren die meisten Treffer der Liga. Die wenigsten Gegentore kassierte der Vizemeister (12). UE Sant Julià zog damit in die Qualifikation zur UEFA Champions League ein. Der FC Santa Coloma gewann den nationalen Pokal und erreichte damit die Qualifikation zur UEFA Europa League. Im Finale besiegte man den Liga-Vierten FC Lusitanos mit 6:1. Sant Julià und Santa Coloma machten die Meisterschaft unter sich aus: Vizemeister Santa Coloma hatte am Ende 17 Punkte Vorsprung vor dem Dritten CE Principat. Dieser gewann beide Partien gegen den Vorrundendritten FC Lusitanos. Der FC Lusitanos war nach der regulären Saison noch Dritter mit fünf Zählern Rückstand auf UE Sant Julià gewesen. Doch in der Meisterrunde verlor man alle Spiele, musste die Meisterschaftshoffnungen begraben und fiel auf Rang vier zurück. Auch im Pokalfinale musste der FC eine Niederlage hinnehmen.

Die Ergebnisse aus der Vorrunde wurden übernommen.

Tabelle
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. UE Sant Julià (P)  20  16  2  2 084:150 +69 50
 2. FC Santa Coloma (M)  20  15  3  2 075:120 +63 48
 3. CE Principat  20  10  1  9 038:470  −9 31
 4. FC Lusitanos  20  10  0  10 039:300  +9 30
Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore
(M) amtierender andorranischer Meister
(P) amtierender andorranischer Pokalsieger
Kreuztabelle
Meisterrunde UE Sant Julià FC Santa Coloma CE Principat FC Lusitanos
UE Sant Julià 3:2 5:0 3:0
FC Santa Coloma 3:1 3:1 3:1
CE Principat 0:2 1:4 2:1
FC Lusitanos 0:1 0:2 1:2

Abstiegsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufsteiger UE Santa Coloma, der die Meisterrunde um vier Punkte verpasst hatte, gewann alle sechs Spiele der Abstiegsrunde und hatte so mehr Gesamtpunkte als der Liga-Dritte und -Vierte in der Meisterrunde. Außer den beiden Spielen gegen UE Santa Coloma konnte auch UE Engordany alle Partien der Abstiegsrunde für sich entscheiden. So baute man den Abstand auf Relegationsplatz sieben zum Ende von zwei auf acht Punkte aus.

Diesen Relegationsplatz verließ der Inter Club d’Escaldes während der gesamten Abstiegsrunde nicht. Doch zumindest wurden die Spiele gegen den Letzten FC Rànger’s gewonnen und so der direkte Abstieg verhindert, obwohl man die wenigsten Treffer der Liga erzielte (25). In den Relegationsspielen musste der Klub gegen den Zweitligazweiten AC d'Escaldes ran (s. unten). Dagegen stieg der Tabellenachte FC Rànger’s direkt ab. Den einzigen Saisonsieg und damit die einzigen Punkte hatte der Verein in der Vorrunde mit einem 4:1 gegen UE Engordany errungen. 100 Gegentreffer waren der schlechteste Wert der gesamten Liga. Der Rückstand auf Relegationsplatz sieben betrug am Ende 10 Punkte.

Die Ergebnisse aus der Vorrunde wurden übernommen.

Tabelle
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 5. UE Santa Coloma (N)  20  12  3  5 065:310 +34 39
 6. UE Engordany  20  7  0  13 039:880 −49 21
 7. Inter Club d’Escaldes (N)  20  4  1  15 025:680 −43 13
 8. FC Rànger’s  20  1  0  19 026:100 −74 03
Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore
(N) Neuaufsteiger der letzten Saison
Kreuztabelle
Abstiegsrunde UE Santa Coloma UE Engordany Inter Club d’Escaldes FC Rànger’s
UE Santa Coloma 6:0 3:0 8:0
UE Engordany 2:3 4:2 4:0
Inter Club d’Escaldes 1:5 2:4 4:0
FC Rànger’s 0:5 0:4 2:4

Relegation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In zwei Relegationspartien am 17. und 24. Mai spielte der Siebte der Primera Divisió, der Inter Club d’Escaldes, gegen den Zweitligazweiten Atlètic Club d'Escaldes.

Schließlich sicherte sich Erstligist Inter Club d’Escaldes durch ein 10:9 im Elfmeterschießen den Klassenerhalt. Das Hinspiel endete 2:1 für den Erstligasiebten, mit dem gleichen Resultat gewann der Zweitligist das Rückspiel, wodurch es zu Verlängerung und Elfmeterschießen kam.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Inter Club d’Escaldes 3:3
(10:9 i.E.)
 Atlètic Club d'Escaldes 2:1 1:2 n.V.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]