Prince Albert (Saskatchewan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die druckbare Version wird nicht mehr unterstützt und kann Darstellungsfehler aufweisen. Bitte aktualisiere deine Browser-Lesezeichen und verwende stattdessen die Standard-Druckfunktion des Browsers.
Prince Albert
Spitzname: P.A.
Downtown Prince Albert
Downtown Prince Albert
Flagge von Prince Albert
Flagge
Motto: Gateway to the North
Lage in Saskatchewan
Prince Albert (Saskatchewan)
Prince Albert
Prince Albert
Staat: KanadaKanada Kanada
Provinz: Saskatchewan
Region: Prince Albert No. 461
Koordinaten: 53° 12′ N, 105° 46′ WKoordinaten: 53° 12′ N, 105° 46′ W
Höhe: 440 m
Fläche: 65,68 km²
Einwohner: 35.926 (Stand: 2016[1])
Bevölkerungsdichte: 547 Einw./km²
Zeitzone: Central Time (UTC−6)
Postleitzahl: S6V - S6X
Gründung: 1862
Bürgermeister: Jim Scarrow
Website: www.citypa.ca

Prince Albert (offiziell: City of Prince Albert) ist nach Saskatoon und Regina die drittgrößte Stadt der Provinz Saskatchewan in Kanada.

Die Stadt befindet sich rund 130 Kilometer nordöstlich von Saskatoon, der größten Metropole Saskatchewans. Etwa 80 Kilometer nördlich der Stadtgrenze beginnt der Prince-Albert-Nationalpark.

Geschichte

Albert von Sachsen-Coburg und Gotha

Der erste Weiße, der in diese Gegend kam, war Henry Kelsey im Jahr 1692. Die erste Besiedlung sowie die Errichtung einer Handelsstation erfolgte 1776 durch Peter Pond. James Isbister, ein Angehöriger der Métis und Angestellter der Hudson’s Bay Company, siedelte hier 1862. Er betrieb bei Isbister’s Settlement Landwirtschaft bis 1866. Viele Siedler schlossen sich ihm an. Die Gemeinde wurde 1866 von Pastor James Nisbet gegründet. Namensgeber war Albert von Sachsen-Coburg und Gotha, Ehemann der englischen Königin Viktoria, der 1861 starb. 1885 wurde das Stadtrecht verliehen.

Wirtschaft

Die Stadt liegt strategisch günstig am Ufer des North Saskatchewan River gelegen. Im südlichen Bereich befinden sich ausgedehnte Agrarflächen und im nördlichen Bereich große Flächen borealen Nadelwalds. Aufgrund der zentralen Lage der Stadt wird sie auch als das "Tor zum Norden" ("Gateway to the North") bezeichnet.

Durch die Lage im Norden dient die Stadt vor allem für die kleineren umliegenden Gemeinden als wichtiges Einkaufs- und Beschäftigungszentrum. Die heutigen wichtigen Wirtschaftsbereiche sind die Landwirtschaft, Holzverarbeitung, Tourismus, Bergbau und Einzelhandel. In der Stadt sind ca. 140.000 Menschen beschäftigt. Die meisten arbeiten im Dienstleistungsbereich. Ein weiterer wichtiger Wirtschaftsbereich ist der Bergbau. In der Nähe der Stadt, im Fort de la Corne-Areal, befinden sich mehrere Minen, aus denen unter anderem Diamanten und Gold abgebaut werden sollen. Die Minen wurden von DeBeers und ShoreGold betrieben, die entsprechende Abbaugebiete gekauft hatten. Heutiger (2019) Eigentümer ist die Star Diamond Corporation, die bereits eine umweltrechtliche Genehmigung zum Betrieb der Minen erhalten hat.[2] Im dritten Quartal 2018 dauerten die Explorationsarbeiten weiter an, so wurden etwa 5350 km magnetische Feldlinien und LiDAR-Daten gesammelt und mit Daten zu Gravitationsschwankungen kombiniert, um ein genaues Bild über Magnetfeld, Gravitation und Topografie des Gebiets zu erhalten.[3] Widerstand gegen die Anlage von Minen in diesem Gebiet erhebt sich allerdings von Seiten der dort ansässigen First Nations.[2]

Weitere wichtige Wirtschaftsbereiche sind die Gewinnung von Bio-Kraftstoffen sowie der Uran-Abbau.

Verkehr

Highways

Die wichtigsten Highways sind SK 2 (Saskatchewan Highway 2), SK 3, SK 11 und SK 302, die die Stadt mit dem Rest des Landes verbinden.

Luftverbindungen

Die Stadt verfügt über einen regionalen Flughafen, Prince Albert (Glass Field) Airport, der die Stadt mit mehreren Städten in der Provinz verbindet.

Busverbindungen

Prince Albert Transit betreibt mehrere Linien sowohl innerstädtisch, als auch außerstädtisch.

Persönlichkeiten

Berühmte Personen, die hier geboren wurden oder hier lebten:

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Prince Albert - Census 2016 Statistics Canada, abgerufen am 17. März 2018
  2. a b David Giles: Proposed diamond mine near Prince Albert, Sask. receives environmental approval. In: Global News. 25. Oktober 2018, abgerufen am 20. November 2019.
  3. Fort à la Corne Diamond District properties. Star Diamond Corporation, 2018, abgerufen am 20. November 2019.