Prince Royce

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prince Royce 2012
Prince Royce 2012
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
Prince Royce
  US 77 09.11.2013 (41 Wo.)
Phase II
  US 16 28.04.2012 (10 Wo.)
Soy el mismo
  US 14 26.10.2013 (5 Wo.)
Double Vision
  US 21 15.08.2015 (… Wo.)
Singles[1]
El verdadero amor perdona (mit Maná)
  US 100 10.12.2011 (1 Wo.)
Darte un beso
  US 78 07.09.2013 (12 Wo.)
Stuck on a Feeling (ft. Snoop Dogg)
  US 43 10.01.2015 (… Wo.)
Back It Up (ft. Jennifer Lopez & Pitbull)
  US 92 27.06.2015 (… Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Prince Royce (* 11. Mai 1989 in New York, bürgerlich Geoffrey Royce Rojas) ist ein US-amerikanischer Latin-Pop-Sänger.

Karriere[Bearbeiten]

Geoffrey Royce Rojas ist der Sohn von Einwanderern aus der Dominikanischen Republik. Mit 20 Jahren veröffentlichte er sein Debütalbum mit seinem Künstlernamen Prince Royce als Titel. Mit einer englisch-spanischen Version des Klassikers Stand by Me von Ben E. King erregte er Ende 2009 bereits große Aufmerksamkeit und kam damit in die Top Ten der Latin-Charts. Seine zweite Single Corazon sin cara erreichte sogar Platz 1 dieser Charts. Sein Debütalbum, das sich zuerst zögerlich verkaufte, stieg daraufhin bis auf Platz 77 der offiziellen Charts und hielt sich über 40 Wochen in den Top 200. Es verkaufte sich über drei Millionen Mal und wurde mit 3x Platin ausgezeichnet.[2]

Im Jahr darauf sang er mit der mexikanischen Band Maná das Lied El verdadero amor perdona ein und kam damit erneut auf Platz eins der Latin-Charts. Eine weitere Zusammenarbeit in diesem Jahr, Ven conmigo mit Daddy Yankee, war ein weiterer Top-Ten-Hit. Sein dritter Spitzenreiter folgte ein weiteres Jahr später mit Las cosas pequeñas. Es war die erste Single aus seinem zweiten Album Phase II, das 2012 in den offiziellen Verkaufscharts bis auf Platz 16 kam und wieder ein Millionenseller war (Platin).[2] Mit Incondicional und Te me vas enthielt es noch zwei weitere Hitsingles, die beide Platz zwei der Latin-Charts erreichten.

Vor der Veröffentlichung seines dritten Studioalbums wechselte Prince Royce zu Sony Music. Soy el mismo wurde 2013 international veröffentlicht und war beispielsweise auch in Spanien erfolgreich. In den US-Latincharts war es sein drittes Nummer-eins-Album und mit Platz 14 in den Billboard 200 erreichte er seine bis dahin höchste Platzierung. Es wurde ebenfalls mit Platin ausgezeichnet. Besonders erfolgreich war auch die Single Darte un beso, seine vierte Latin-Nummer-eins, die auch zwölf Wochen in den offiziellen US-Singlecharts blieb. Sie erhielt eine Auszeichnung über 3x Platin.

Nach einem ruhigeren Jahr kehrte er 2015 mit Kollaborationen mit US-Rap- und R&B-Musikern in die Charts zurück. Anfang des Jahres erreichte er zusammen mit Snoop Dogg und der Single Stuck on a Feeling Platz 43 der Hot 100, seine bis dahin beste Platzierung in den offiziellen Charts. Ein weiterer Charterfolg kam im Sommer zusammen mit Jennifer Lopez und Pitbull und dem Song Back It Up. Am 24. Juli 2015 erschien sein neues Album Double Vision. Bereits im Vorfeld veröffentlichte er einige Songs, die sich auf dem Album befinden.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben

  • Prince Royce (2010)
  • Phase II (2012)
  • # 1's (Kompilation, 2012) (Platin)
  • Soy el mismo (2013)
  • Double Vision (2015)

Lieder

  • Stand by Me (2009)
  • Corazón sin cara (2010)
  • Mi última carta (2011)
  • El amor que perdimos (2011)
  • Las cosas pequeñas (2012)
  • Incondicional (2012)
  • Te me vas (2013)
  • Darte un beso (2013)
  • Te robare (2014)
  • Soy el mismo (2014)
  • Stuck on a Feeling (featuring Snoop Dogg, 2014)
  • Back It Up (featuring Jennifer Lopez & Pitbull, 2015)
  • Solita (2015)

Featurings

  • Ven conmigo / Daddy Yankee featuring Prince Royce (2011)
  • El verdadero amor perdona / Maná featuring Prince Royce (2011)
  • Te perdiste mi amor / Thalía featuring Prince Royce (2013)

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: US-Singles / US-Alben / Spanien
  2. a b Prince Royce in der Gold-/Platin-Datenbank der RIAA (USA)

Weblinks[Bearbeiten]