Princeton (New Jersey)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Achtung Dies ist eine alte Version dieser Seite, zuletzt bearbeitet am 17. Januar 2008 um 04:14 Uhr durch Firefox13 (Diskussion | Beiträge) (Söhne und Töchter der Stadt). Sie kann sich erheblich von der aktuellen Version unterscheiden.
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Princeton [ˈpɹɪnstən] ist eine kleine US-amerikanische Stadt in Mercer County (New Jersey). Es leben hier ungefähr 30.000 Menschen (Stand 2005). Die Stadt war einer der Brennpunkte im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg. Die Schlacht von Princeton wurde am 3. Januar 1777 entschieden.

Princeton war im Jahre 1783 sechs Monate lang die Hauptstadt der Vereinigten Staaten von Amerika. Zu dieser Zeit tagte der Zweite Kontinental-Kongress in der berühmten Nassau Hall auf dem Gelände der Princeton University.

Die renommierte Princeton University hat seit 1756 ihren Sitz in Princeton; sie wurde 1746 als „College of New Jersey“ in Elizabeth gegründet. Auch das Institute for Advanced Study, an dem u. a. Albert Einstein arbeitete, hat seinen Sitz in Princeton. Weitere Hochschulen in Princeton sind das Westminster Choir College (Rider University) und das Princetion Theological Seminary. In Princeton befindet sich außerdem mit dem McCarter Theatre eine der renommiertesten Bühnen New Jerseys.

Söhne und Töchter der Stadt

Weblinks

Vorlage:Koordinate Artikel