Prism (Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Prism
Studioalbum von Katy Perry
Cover
Veröffentlichung 18. Oktober 2013
Aufnahme 2012–2013
Label Capitol
Format CD, Download
Genre Pop
Anzahl der Titel 13 + 3
Laufzeit 48:39 (Standard Edition)
61:35 (Deluxe Version)
Produktion * Katy Perry
Chronologie
Teenage Dream
(2010)
Prism Witness
(2017)
Singleauskopplungen
10. August 2013 Roar
16. Oktober 2013 Unconditionally
17. Dezember 2013 Dark Horse
21. April 2014 Birthday
28. Juli 2014 This Is How We Do

Prism ist das vierte Studioalbum der US-amerikanischen Sängerin Katy Perry. Es wurde am 18. Oktober 2013 von Capitol Records veröffentlicht.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Ende ihrer California Dreams Tour 2012 gab Perry bekannt, dass sie beabsichtige, erst ein wenig zu leben, bevor sie sich mit der Aufnahme von neuem und hörenswertem Material beschäftige.[1] Kurz darauf wurde ihre Ehe mit dem Komiker Russell Brand offiziell aufgelöst, wonach sie eigenen Aussagen zufolge an Depressionen litt, die auch zu Selbstmordgedanken führten. All dies sollte Einfluss auf ihr zukünftiges Album haben. In einem Interview mit der Vogue erklärte sie:[2]

It was inevitable, after what I went through. If I had a time machine and could go back in time, I would. But I can't, so, you'll discover another part of me.”

Katy Perry

Promotion und Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 29. Juli 2013 wurde ein goldfarbener LKW in Los Angeles enthüllt, der mit dem Titel des Albums Prism und dem Veröffentlichungsdatum beschriftet war.[3] Später ging dieser dann auf Werbetour durch die Vereinigten Staaten. Am 9. August wurde der LKW von einem betrunkenen Fahrer in Pennsylvania gerammt, jedoch wurde keiner der Beteiligten bei dem Unfall verletzt.[4] Eine Partnerschaft mit dem Getränkehersteller Pepsi ermöglichte den Fans, vorab Songtitel, Texte und Auszüge aus Prism zu entsperren.[5] Zusätzlich konnte man wählen, welches Lied als nächstes veröffentlicht werden soll: Walking on air oder Dark Horse. Die Wahl fiel auf Dark Horse, das am 17. September 2013 auf iTunes erhältlich wurde.[6]

Im September 2013 wurde das Album vorab 100 Branchenkenner und Journalisten in New York City, Atlanta und Los Angeles vorgestellt.[7] Das Albumcover wurde am 6. September 2013 während eines Interviews bei Good Morning America enthüllt. Entworfen wurde es vom US-amerikanischen Fotografen Ryan McGinley.[8]

Das Album konnte ab dem 17. Oktober 2013 online gestreamt werden.[9] In Irland, Italien, der Slowakei und in Slowenien wurde es am nächsten Tag veröffentlicht. Weltweiter Veröffentlichungstermin war der 22. Oktober 2013. Zur weiteren Promotion des Albums begann am 7. Mai 2014 in der Odyssey Arena in Belfast die Prismatic World Tour mit Icona Pop als Vorgruppe.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle Bewertung
Allmusic [10]
Chicago Tribune [11]
Entertainment Weekly [12]
The Guardian [13]
The Los Angeles Times [14]
Rolling Stone [15]
Slant Magazine [16]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kritiken waren gemischt bis positiv. Auf der Seite Metacritic.com erhielt das Album 61 von 100 möglichen Punkten („generally favorable“, „im Wesentlichen positiv“), basierend auf 26 englischsprachigen Kritiken.[17]

Kommerzieller Erfolg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartdebüt feierte Prism in Irland, wo es auf Anhieb die Topposition der Charts erreichte. In den Vereinigten Staaten platzierte es sich ebenfalls an der Spitze der Billboard 200. Es war nach Teenage Dream Perrys zweites Nummer-eins-Album in Folge. Das Album verkaufte 286.000 Exemplare in der ersten Woche, damit übertraf Perry Miley Cyrus' Bangerz (270.000 Exemplare), das bis dahin die höchsten Verkaufszahlen der ersten Woche innehatte. Prism erzielte ebenfalls den höchsten Umsatz der ersten Woche für eine Popsängerin seit Madonnas zwölftem Studioalbum MDNA.[18] Im Februar 2014 wurde das Album bereits 1,1 Millionen Mal in den USA verkauft.

In Neuseeland wurde das Album ebenfalls zu Perrys zweitem Nummer-eins-Album in Folge und erhielt nach einer Woche Goldstatus. In Australien wurde Prism bereits nach der zweiten Verkaufswoche mit Platin zertifiziert. In Europa war das Album ein mäßiger Erfolg. In der Schweiz debütierte das Album auf Position zwei und wurde mit Gold ausgezeichnet. In Österreich debütierte das Album auf Platz drei und erhielt Platin. Weltweit wurden bis Ende 2013 2,8 Millionen Exemplare verkauft.[19]

Singleauskopplungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Single Roar wurde am 10. August 2013 veröffentlicht und zu einem weltweiten Hit. Unconditionally diente als zweite Single und wurde am 16. Oktober 2013 veröffentlicht. Die dritte Single, Dark Horse, wurde am 17. Dezember desselben Jahres veröffentlicht, nachdem sie bereits am 17. September als Promo-Single veröffentlicht worden war,[20] und erreichte ebenfalls Top-Platzierungen in mehreren Ländern. Am 21. April wurde die Single Birthday veröffentlicht. Am 28. Juli folgte die letzte Single This Is How We Do.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Standard-Edition[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Titel Autoren Produzenten Länge
CD1
1 Roar Katy Perry, Lukasz Gottwald, Max Martin, Bonnie McKee, Henry Walter Dr. Luke, Martin, Cirkut 3:42
2 Legendary Lovers Perry, Gottwald, Martin, McKee, Walter Dr. Luke, Martin 3:44
3 Birthday Perry, Gottwald, Martin, McKee, Walter Dr. Luke, Martin 3:35
4 Walking on Air Perry, Martin, Klas Åhlund, Caméla Leierth, Adam Baptiste Åhlund 3:42
5 Unconditionally Perry, Gottwald, Martin, Walter Dr. Luke, Cirkut 3:49
6 Dark Horse (feat. Juicy J) Perry, Gottwald, Martin, Walter, Sarah Hudson, Jordan Houston Dr. Luke, Martin 3:35
7 This Is How We Do Perry, Martin, Åhlund Åhlund, Martin 3:24
8 International Smile Perry, Gottwald, Martin, Walter Dr. Luke, Cirkut 3:48
9 Ghost Perry, Gottwald, Martin, McKee, Walter Dr. Luke, Cirkut 3:23
10 Love Me Perry, Martin, Christian Karlsson, Vincent Pontare, Magnus Lidehäll Bloodshy 3:53
11 This Moment Perry, Mikkel Eriksen, Tor Erik Hermansen, Benjamin Levin Stargate, Benny Blanco 3:47
12 Double Rainbow Perry, Sia Furler, Greg Kurstin Kurstin 3:52
13 By the Grace of God Perry, Greg Wells Wells 4:28

Deluxe-Edition[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Parallel zum normalen Album erschien eine Deluxe-Edition mit 16 anstatt 13 Liedern.

# Titel Autoren Produzenten Länge
CD1
14 Spiritual Perry, Kurstin, John Mayer Kurstin 4:36
15 It Takes Two Perry, Eriksen Hermansen, Levin, Emeli Sandé Stargate, Blanco 3:54
16 Choose Your Battles Perry, Wells, Jonatha Brooke Wells 4:27

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charts (2013) Höchst-
position
DeutschlandDeutschland Deutschland 4
(29 Wo.)
OsterreichÖsterreich Österreich 3
(38 Wo.)
SchweizSchweiz Schweiz 2
(47 Wo.)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 1
(53 Wo.)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1
(102 Wo.)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Katy Perry Wants To "Live A Little" Before Third Album. Abgerufen am 29. Juni 2014.
  2. The new cover with Katy Perry on L'Uomo Vogue. Abgerufen am 29. Juni 2014.
  3. Katy Perry Announces 'Prism' Album With Golden Truck. Abgerufen am 29. Juni 2014.
  4. Katy Perry – Promotional Truck Hit By Drunk Driver. Abgerufen am 29. Juni 2014.
  5. Katy Perry Teams With Pepsi, MTV To Debut New 'Prism' Song. 
  6. 2013 VMA: Katy Perry's 'Dark Horse' Inspiration. Abgerufen am 29. Juni 2014.
  7. Katy Perry's 'Prism' Album Preview: 10 Things You Need To Know. Abgerufen am 30. Juni 2014.
  8. Katy Perry shows 'Prism' cover, announces 'Roar' contest on 'GMA'. Abgerufen am 29. Juni 2014.
  9. Katy Perry Streams 'Prism' Before Release. Abgerufen am 29. Juni 2014.
  10. Prism – Katy Perry. Abgerufen am 13. Mai 2015.
  11. Katy Perry, 'Prism' album review. 23. Oktober 2013. Abgerufen am 13. Mai 2015.
  12. Prism review. 17. Januar 2015. Abgerufen am 13. Mai 2015.
  13. Katy Perry: Prism – review. 17. Oktober 2013. Abgerufen am 13. Mai 2015.
  14. Review: Hits pack Katy Perry's 'Prism'. 22. Oktober 2013. Abgerufen am 13. Mai 2015.
  15. Katy Perry Prism Album Review. 16. Oktober 2013. Abgerufen am 13. Mai 2015.
  16. Katy Perry: Prism. 17. Oktober 2013. Abgerufen am 13. Mai 2015.
  17. Prism Reviews, Ratings, Credits, and More at Metacritic. Abgerufen am 29. Juni 2014.
  18. Katy Perry's 'PRISM' Shines at No. 1 on Billboard 200. Abgerufen am 29. Juni 2014.
  19. Top selling global albums. Abgerufen am 29. Juni 2014.
  20. Katy Perry Teams With Juicy J on 'Dark Horse': Hear The New Track. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 14. August 2018]).