Privat-Brauerei Zötler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Privat-Brauerei Zötler GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung 1447
Sitz Rettenberg, Deutschland
Leitung Herbert Zötler
Mitarbeiterzahl 71 (2012)[1]
Umsatz 9,5 Mio. Euro (2012)[1]
Branche Brauerei
Website www.zoetler.de

Ansicht der Brauerei

Die Privat-Brauerei Zötler GmbH ist eine Brauerei in Rettenberg im Landkreis Oberallgäu. Jährlich werden etwa 45.000 hl Bier produziert.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geschichte der Zötler-Brauerei soll auf eine im Jahr 1447 am Fuße des Grünten gegründete Brauerei eines nicht genauer genannten Wirts zurückgehen. Dies veranlasste den Theologen Manfred Gohl zur Behauptung, die Zötler-Brauerei sei die älteste Familienbrauerei in Deutschland. Gohls Aussagen wurden im Nachrichtenmagazin Der Spiegel im Jahr 2004 medienwirksam dargestellt.[3] Die Brauerei hat mit Kaufvertrag vom 10. August 2009 die Markenrechte bzw. die Kunden der „Postbrauerei Karl Meyer Nesselwang“ zum 1. Dezember 2009 übernommen.[1]

Die Privat-Brauerei Zötler braut verschiedene Biersorten, darunter 1447 naturtrüb, Zötler Gold und Zötler Gold alkoholfrei, Bayerisch Hell, Pils, Hefeweizen Hell, Hefeweizen alkoholfrei, Hefeweizen leicht und dunkel, St. Stephansbock, Korbinian Dunkel, Festbier, Maibock, Vollmond-Bier sowie seit 2010 für die Allgäuer Festwoche das Festwochenbier. Außerdem werden bei Zötler noch drei Biere der Marke Postbrauerei Allgäu sowie Erfrischungsgetränke der Marke Alpina-C hergestellt. Außerdem produziert die Brauerei seit 2013 unter dem Markennamen Zötler Berglimo[4] zwei Limonaden, die ausschließlich aus Allgäuer Rohstoffen bestehen, keinen Zuckerzusatz oder Konservierungsstoffe enthalten und mit einem Heu-Extrakt verfeinert werden.[1]

Zötler gehört der 2006 gegründeten Initiative Die Freien Brauer an, einem Zusammenschluss unabhängiger Privatbrauereien in Europa.

Für die Allgäuer Gastronomie und Hotellerie bietet die Brauerei jedes Jahr verschiedene Seminare im Rahmen der Zötler Gastro-Akademie.[5]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2012 wurde die Brauerei für das große Engagement um Aus- und Weiterbildung von Führungskräften und Mitarbeitern mit der „Goldenen BierIdee“ des Bayerischen Brauerbundes und des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes ausgezeichnet.

Bereits 2004 wurde diese Auszeichnung für das Gesamtkonzept „Brauereidorf“ Rettenberg verliehen, an dem die Brauerei sich zusammen mit der Rettenberger Engelbräu beteiligte.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Privat-Brauerei Zötler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Privat-Brauerei Zötler GmbH Rettenberg Jahresabschluss zum 31. Dezember 2012, im elektronischen Bundesanzeiger
  2. Lechner’s Liste – Traditionelle Brauereien in Deutschland, Seite 214, Georg Lechner, 1. Auflage 2008
  3. Der Spiegel, 53, 2004. (Online verfügbarer Artikel)
  4. Zötler Bier / Braukunst aus Rettenberg im Allgäu – Zötler Berglimo Heugäuer. Abgerufen am 24. April 2017.
  5. Zötler Bier / Braukunst aus Rettenberg im Allgäu – Zötler Gastro-Akademie. Abgerufen am 24. April 2017.
  6. Goldene BierIdee – Preisträger 1999–2017 Bayerischer Brauerbund.