Prix d’archéologie Cino Del Duca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Prix d’archéologie Cino Del Duca für Archäologie der Stiftung Simone et Cino del Duca wird vom Institut de France (auf Vorschlag der Académie des inscriptions et belles-lettres) verliehen an französische archäologische Missionen und Archäologen, die mit ihrer Arbeit einen herausragenden Beitrag zur Erhaltung des kulturellen Erbes leisteten. Er ist mit 150.000 Euro dotiert.

Es gibt noch andere hochdotierte Preise der Stiftung, so den Prix mondial Cino Del Duca und den Prix scientifique Cino Del Duca. Die Stiftung ist vom Verleger Cino Del Duca (1899–1967) eingerichtet worden.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Prix d’archéologie de la fondation Simone et Cino del Duca – Archéologie des Amériques. In: archam.cnrs.fr. Abgerufen am 3. Juni 2018 (französisch).