Promis unter Palmen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehsendung
OriginaltitelPromis unter Palmen – Für Geld mache ich alles!
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Jahr(e)seit 2020
Produktions-
unternehmen
EndemolShine Germany
Episoden6 (+ 1 Special) in 1 Staffel
Ausstrahlungs-
turnus
wöchentlich
GenreReality-Show
TitelmusikSeeed – G€LD
(Staffel 1, Folgen 1–3)
Alexander Marcus – Papaya
(Staffel 1, Folgen 4–6)
ProduktionSat.1
ModerationJochen Schropp
(Special)
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
25. März 2020 auf Sat.1

Promis unter Palmen ist eine deutsche Reality-Show, in der Prominente in verschiedenen Spielen um 100.000 Euro kämpfen. Die erste Staffel wurde vom 25. März bis zum 29. April 2020 auf Sat.1 ausgestrahlt. Eine zweite Staffel ist für das Jahr 2021 geplant.[1]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1 wurde im November 2019 in der Villa Grand Satis in der Provinz Phang-nga in Thailand gedreht.[2]

Titelsong[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis zur dritten Folge wurde als Titelmusik im Intro „G€LD“ von Seeed verwendet. Auf Wunsch der Künstler und um einem rechtlichen Streit zuvorzukommen, wurde die Titelmusik ab Folge vier gegen den Song „Papaya“ von Alexander Marcus ausgetauscht. „Papaya“ wurde zuvor bereits für Werbemaßnahmen seitens Sat.1 verwendet.[3][4]

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Teilnehmer Bekannt als Ausgeschieden in Folge
1. Bastian Yotta Unternehmer, Reality-TV-Darsteller (Adam sucht Eva – Promis im Paradies, Dschungelcamp)
2. Matthias Mangiapane Reality-TV-Darsteller (Hot oder Schrott – Die Allestester, Dschungelcamp, Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare) 6
3. Janine Pink Laiendarstellerin (Köln 50667, Leben.Lieben.Leipzig), Siegerin von Promi Big Brother (Staffel 7), 2020 im Playboy
4. Tobias Wegener Reality-TV-Darsteller (Love Island, Promi Big Brother)
5. Carina Spack Reality-TV-Darstellerin (Der Bachelor, Bachelor in Paradise)
6. Désirée Nick 1 Kabarettistin, Schauspielerin, Reality-TV-Darstellerin (Siegerin im Dschungelcamp (Staffel 2), Promi Big Brother) 3, 5
7. Claudia Obert 1 Modeunternehmerin, Reality-TV-Darstellerin (Promi Big Brother, Das perfekte Promi-Dinner (2012), Promi Shopping Queen (2019)) 5
freiwillig
8. Ronald Schill Jurist, ehemaliger Zweiter Bürgermeister und Innensenator von Hamburg, Reality-TV-Darsteller (Promi Big Brother, Adam sucht Eva – Promis im Paradies) 4
9. Eva Benetatou Reality-TV-Darstellerin (Der Bachelor, Promi Big Brother) 2
10. Ennesto Monté Ex-Freund von Helena Fürst, Schlagersänger, Reality-TV-Darsteller (Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare) 1
1 Claudia Obert verließ die Sendung freiwillig. Für sie kam die bereits rausgewählte Désirée Nick wieder zurück und nicht der zuletzt rausgewählte Ronald Schill, da eine Frau durch eine Frau ersetzt werden sollte.

Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nominierungen
Folge 1 Folge 2 Folge 3 Folge 4 Folge 5
Halbfinale
Folge 6
Finale
Bastian Nicht
nominiert
Eva
Janine
Désirée Ronald Désirée
Janine
Gewinner
Matthias Ennesto Eva Nominiert Carina
Ronald
Désirée Zweitplatzierter
Janine Nicht
nominiert
Nominiert Désirée
Matthias
Ronald Nominiert Drittplatzierte
Tobias Ennesto Eva Nicht
nominiert
Ronald Désirée Viertplatzierter
Carina Désirée
Ennesto
Nicht
nominiert
Désirée Nominiert Désirée Fünftplatzierte
Désirée Nominiert Eva Nominiert Rausgewählt Nominiert Rausgewählt
Claudia Désirée Janine Désirée Carina freiwilliger Auszug
Ronald Ennesto Janine Désirée Nominiert Rausgewählt
Eva Désirée Nominiert Rausgewählt
Ennesto Nominiert Rausgewählt
Nominiert Désirée
Ennesto
Eva
Janine
Désirée
Matthias
Carina
Ronald
Désirée
Janine
Freiwilliger Auszug Claudia
Rauswahl Ennesto
3 von 5 Stimmen
Eva
3 von 5 Stimmen
Désirée
4 von 4 Stimmen
Ronald
3 von 4 Stimmen
Désirée
3 von 3 Stimmen
Carina Tobias
Janine Matthias
Bastian
Anmerkungen:
  • Nominierungsschutz als Teamkapitän
  • Nominierung durch Teamkapitän
  • Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Folge 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die zehn Kandidaten kamen nacheinander in der Villa an und lernten sich kennen oder sahen sich unerwartet wieder. Der Alltag der Kandidaten wird jeweils durch diverse Challenges unterbrochen. Im ersten Spiel setzten sich jeweils Tobias und Carina durch, die sich als Kapitäne ihre Teams später aussuchen durften. Tobias entschied sich für Eva, Claudia, Ronald und Matthias. Carina entschied sich für Désirée, Ennesto, Bastian und Janine. Die beiden Teams mussten gegeneinander ein weiteres Spiel spielen. Das Team von Tobias gewann das Spiel und hatte Nominierungsschutz. Carina durfte ebenfalls nicht ausscheiden, weil sie Teamkapitän war. Sie musste jedoch zwei Leute aus ihrem Team auswählen, welche die Sendung verlassen sollten. Sie entschied sich für Désirée und Ennesto. Jeder im Team von Tobias musste dann entscheiden, wer das Haus verlassen soll. Die Mehrheit entschied sich für Ennesto, welcher noch am selben Abend die Villa verlassen musste.

    Folge 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die verbliebenen Kandidaten spielten anfangs wieder ein Spiel, um die zwei Teamkapitäne zu finden. Diese wurden Bastian und Matthias. Bastian wählte Janine, Carina und Eva für sein Team und Matthias wählte Désirée, Ronald, Claudia und Tobias. Im zweiten Spiel mussten die Kandidaten von Palme zu Palme rennen und Fragen beantworten. Am Ende war das Team Matthias der Sieger. Bastian nominierte aus seinem Team Janine und Eva für den Rauswurf; die Mehrheit von Team Matthias wählte Eva aus, die das Haus verlassen musste.

    Folge 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Das erste Spiel bestimmte wieder die Teamkapitäne. Diese wurden Bastian und Janine. Claudia durfte wegen eines Regelbruchs am Vorabend nicht am Spiel teilnehmen. Janine entschied sich für Tobias, Matthias und Désirée als Teammitglieder, Bastian für Carina, Claudia und Ronald. Im Entscheidungsspiel zogen drei Leute pro Team blind schwimmend einen Streitwagen übers Wasser, auf dem die vierte Person die anderen durch Tore und um eine Wendemarke leitete. Beide Teams schafften den Parcours nicht vollständig. Ein notwendiges weiteres Entscheidungsspiel verlor das Team Janine und der Kapitän nominierte Matthias und Désirée zur Rauswahl. Das Team Bastian entschied sich einstimmig gegen den Verbleib von Désirée.

    Folge 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Als Erstes wurden wieder durch ein Spiel die Teamkapitäne bestimmt. Diese wurden Bastian und Matthias. Bastian entschied sich für Janine, Claudia und Tobias als Teammitglieder, Matthias für Carina und Ronald. Im Entscheidungsspiel lag eine Person auf einer großen Holzplatte als Schaukel, hinter ihm auf der Platte stand die zweite Person und sorgte für die Schaukelbewegung. Die dritte Person stand seitlich vor der Schaukel und zielte mit Ballwürfen in Richtung Kopf der liegenden Person. Diese hatte mit Kopfbällen vor ihr im Sand stehende Kegel umzuwerfen. Gewonnen wurde das Spiel, das von Ronald im Team Matthias abgebrochen wurde, von Team Bastian mit 24 zu 3 Kegeln. Nur Carina und Ronald standen zur Rauswahl, da Matthias Nominierungsschutz hatte. Bastian, Janine und Tobias entschieden sich gegen Ronald.

    Folge 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Im Kapitänsspiel mussten die Kandidaten in gestreifter Häftlingskleidung das Seil, an das sie gebunden waren, mit einer Feile durchtrennen. Danach hatten sie eine Rechenaufgabe zu lösen, um mit dem Ergebnis als Zahlencode eine Kiste und mit dem Schlüssel darin das Schloss ihrer Fußkette zu öffnen. Bastian und Carina konnten sich durchsetzen. Nach dem Spiel verließ Claudia wegen wiederholten Mobbings durch andere Kandidaten freiwillig das Haus. Sie wurde durch die zuletzt rausgewählte Frau, Desirée, ersetzt. Diese und Janine suchte sich Bastian für sein Team aus und Carina nahm Matthias und Tobias. Das Team Carina gewann das Spiel. Nominiert wurden Janine und Désirée, die das Haus wieder verlassen musste.

    Folge 6 (Finale)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Im ersten Spiel wurde der fünfte Platz ermittelt. Die Kandidaten mussten insgesamt 50 Tennisbälle in die Luft werfen und mit Eimern wieder auffangen. Carina gelang kein Fang, sie musste das Haus verlassen. Das letzte Spiel bestand aus fünf möglichst schnell zu lösenden Merkaufgaben und Rätseln. Zur Gewinnverkündung kamen alle ehemaligen Kandidaten nochmals in die Villa. Bastian Yotta hatte am schnellsten gelöst und gewann 100.000 Euro.

    Special[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Das Special Promis unter Palmen – Die große Aussprache wurde am 6. Mai 2020 unter der Moderation von Jochen Schropp ausgestrahlt. Acht Teilnehmer waren im Studio, Ronald Schill aus Brasilien zugeschaltet. Bastian Yotta war nicht eingeladen worden, da der Sender die Zusammenarbeit mit ihm eingestellt hatte.[5]

    Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Teamkapitän[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Folge Runde Name des Spiels Kandidaten Gewinner/Teamkapitän
    1 1 Dino, rette deine Eier Bastian,
    Ennesto,
    Matthias,
    Ronald,
    Tobias
    Tobias
    2 Carina,
    Claudia,
    Désirée,
    Eva,
    Janine
    Carina
    2 1 Wettstreit der wilden Hühner Bastian,
    Carina,
    Claudia,
    Désirée,
    Eva,
    Janine,
    Matthias,
    Ronald,
    Tobias
    Matthias
    2 Würfelkelle Bastian,
    Claudia,
    Janine
    Bastian
    3 1 Goldrausch voller Katzenjammer Bastian,
    Carina,
    Désirée,
    Janine,
    Matthias,
    Ronald,
    Tobias
    Janine
    2 Würfelkelle Bastian,
    Carina,
    Désirée
    Bastian
    4 Duell der Knallköpfe Bastian,
    Carina,
    Claudia,
    Janine,
    Matthias,
    Ronald,
    Tobias
    Bastian, Matthias
    5 Feil dich ins Finale Bastian,
    Carina,
    Claudia,
    Janine,
    Matthias,
    Tobias
    Bastian, Carina

    Teamspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Folge Name des Spiels Teams Gewinnerteam
    Orange Gelb
    1 Ab ins Körbchen Carina
    Bastian,
    Désirée,
    Ennesto,
    Janine
    Tobias
    Claudia,
    Eva,
    Matthias,
    Ronald
    Team Gelb
    (Tobias)
    2 Dummweg oder Zielstreber Matthias
    Claudia,
    Désirée,
    Ronald,
    Tobias
    Bastian
    Carina,
    Eva,
    Janine
    Team Orange
    (Matthias)
    3 Ben Hur on the Water Janine
    Désirée,
    Matthias,
    Tobias
    Bastian
    Carina,
    Claudia,
    Ronald
    Kein Team
    Würfelkelle Team Gelb
    (Bastian)
    4 Schwingerclub Bastian
    Claudia,
    Janine,
    Tobias
    Matthias
    Carina,
    Ronald
    Team Orange
    (Bastian)
    5 Tic Tac Turbo Bastian
    Désirée,
    Janine
    Carina
    Tobias,
    Matthias
    Team Gelb
    (Carina)

    Finalspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Runde 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
    Folge Name des Spiels Kandidaten Position
    # Kandidat Treffer Zeit
    6 Catch it if you can Bastian,
    Carina,
    Janine,
    Matthias,
    Tobias
    1. Tobias 10 2:48
    2. Bastian 10 4:59
    3. Janine 10 10:55
    4. Matthias 1 7:44
    5. Carina 0
    Runde 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
    Folge Name des Spiels Kandidaten Position
    # Kandidat Zeit Schlösser
    6 Fünf Schlösser musst du knacken Bastian,
    Janine,
    Matthias,
    Tobias
    1. Bastian 34:31 5
    2. Matthias 50:02 5
    3. Janine 55:20 5
    4. Tobias 60:00 4

    Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einschaltquoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Staffel 1 (2020)
    Folge Datum Zuschauer Marktanteil Quelle
    Gesamt 14 bis 49 Jahre Gesamt 14 bis 49 Jahre
    1 25. März 2020 2,82 Mio. 1,51 Mio. 8,8 % 15,5 % [6]
    2 1. April 2020 3,27 Mio. 1,70 Mio. 9,8 % 17,5 % [7]
    3 8. April 2020 3,36 Mio. 1,86 Mio. 10,3 % 20,1 % [8]
    4 15. April 2020 2,97 Mio. 1,58 Mio. 8,8 % 15,3 % [9]
    5 22. April 2020 3,36 Mio. 1,84 Mio. 10,9 % 20,8 % [10]
    6 29. April 2020 3,11 Mio. 1,77 Mio. 9,5 % 18,6 % [11]
    Special 6. Mai 2020 1,34 Mio. 0,74 Mio. 8,1 % 14,6 % [12]

    Kritikerstimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Kritiker zeigten sich bis einschließlich der vierten Folge des Formats zustimmend bis begeistert.

    • Timo Niemeyer von DWDL.de: „Das neue Sat.1-Format "Promis unter Palmen" ist bestes Reality-Fernsehen, bei dem auf Anhieb so ziemlich alles zusammenpasst, einem wunderbaren Cast sei Dank. Dieses Guilty Pleasure kommt genau zur richtigen Zeit.“[13]
    • David Grzeschik von Quotenmeter.de lobt: „Dringender Einschaltbefehl an alle Freunde der gepflegten Reality-TV-Unterhaltung: Mit «Promis unter Palmen» ist Sat.1 eine gute Trash-Sendung gelungen, die mit einem starken Cast und hohem Erzähltempo überzeugt.“[14]
    • Anja Rützel schreibt bei Spiegel Online von einem „simple[n] Rezept, das tatsächlich hervorragend funktioniert“, dass „Sat.1 die zündelfreudigsten Schunddarsteller der vergangenen Jahre zusammengefegt [hat]. Und erfindet damit ein neues Genre: den Sozialporno.“ Denn: „Alles, was hier passiert, ist grell und grob und wahnsinnig ordinär, im Kern noch als soziale Interaktion zu erkennen, aber grotesk überzogen und knallhell ausgeleuchet.“[15]
    • In Der Stern resümiert Luisa Schwebel: „'Promis unter Palmen' ist nicht nur eine willkommene Abwechslung im Quarantäne-Alltag, sondern, man kann es nicht anders sagen: einfach gutes Fernsehen.“[16]

    Kontroverse um Inhalte der Sendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Im Laufe der ersten Staffel wurde eine Kandidatin Opfer von Mobbing. Die Produktionsfirma EndemolShine Germany und der Sender Sat.1 wurden dafür kritisiert, nicht eingegriffen zu haben. Es kam zu einem empörten Medienecho, dass die Grenzen zur Unterhaltung überschritten worden seien.[17][18][19]

    So schrieb Peter Krauch in der Bild: „Der Weg, den Bastian Yotta, Carina Spack und Matthias Mangiapane bei ‚Promis unter Palmen‘ gewählt haben, Claudia Obert wahrhaftig zu mobben, über ihr Äußeres, ihr Alter, ihre Psyche, ihre Existenz zu lästern, sie zu beleidigen, sie runterzumachen, obwohl sie schon geschwächt in der Ecke lag – das war keine TV-Unterhaltung mehr!“[20] Christian Vock von Web.de sprach im Zuge dessen von einem „Anti-Niveau-Format“, Trash-TV sei hier zu Gruppenmobbing verkommen.[21] Auch Verena Maria Dittrich von n-tv urteilte, der Zuschauer werde zum „Zeuge menschlicher Total-Aussetzer. Macht eben Spaß die ‚versoffene Hure‘ fertigzumachen! Das ist weder trashige ‚Konfro‘ noch Unterhaltung, das ist schlicht: Mobbing!“[22] Anna Eube von Die Welt urteilte: „Promis unter Palmen ist ein zwischenmenschlicher Horrorfilm, schlimmer als jedes Dschungelcamp“.

    In seiner Stellungnahme wies Sat.1 darauf hin, dass jederzeit Psychologen anwesend seien und die Sicherheit aller Beteiligten gewährleistet hätten. Es handele sich „um eine Show mit Reality-erfahrenen Promis, die […] sich sehr bewusst sind, dass die Kamera permanent läuft. Wir schreiben den Promis nicht vor, wie sie sich als erwachsene Menschen zu verhalten haben.“[23] Mit dieser Stellungnahme verärgerte Sat.1 die Zuschauer erneut.[24][25] Die Nutzer in den sozialen Medien hätten sich eine klare Positionierung des Senders gewünscht.[26]

    Aufgrund der Ereignisse beendete ein Werbepartner die Zusammenarbeit mit Spack und Yotta.[27] Der Gewaltpräventions-Berater Carsten Stahl stellte zusammen mit der Organisation Liebe wen Du willst e.V. gegen Sat.1 und die EndemolShine Germany Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Berlin. Man hätte solche Inhalte nicht ausstrahlen sollen, denn es dürfe „nicht geduldet werden, dass beeinflussbare Menschen solche Verhaltensweisen als ’normal‘ ansehen.“[28]

    Wegen der Beschwerden wurde die fünfte Episode zeitweilig aus der Mediathek entfernt; durch die zuständige Landeszentrale für Medien und Kommunikation läuft eine Prüfung unter anderem den Jugendschutz betreffend.[25][29] Nach Einschätzung des Vereins Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) hätte die Folge in vorliegender Form erst nach 22 Uhr ausgestrahlt werden dürfen. Als „[besonders] problematisch hat unser Ausschuss beurteilt, dass die Mobbingattacke letztlich erfolgreich ist“, so die FSF-Geschäftsführerin Claudia Mikat. Das Mobbing sei als übliches Sozialverhalten dargestellt und nicht angemessen kritisch eingeordnet worden. Sat.1 ging gegen die Einschätzung der FSF in Berufung.[30]

    Die vom Sender zur Unterhaltung präsentierten Grenzüberschreitungen hätten auch Handgreiflichkeiten, vor Erschöpfung kollabierende Kandidaten und Sexismus umfasst und seien „teilweise lange vor dem umstrittenen Halbfinale“ zu beobachten gewesen, so das medienkritische Onlinemagazin Übermedien. Über das Mobbing hinaus habe das Format auch sexuelle Belästigung als „Entertainment“ genutzt: „Drei Jahre nach #MeToo, nach der Reform des Sexualstrafrechts mit dem selbst für einfachste Gemüter verständlichen Grundsatz Nein heißt Nein, ist ausgerechnet eine kameraüberwachte Trash-TV-Villa Safe Space für sexuelle Belästigung.“ In Gesamtsicht wäre es „das Mindeste [gewesen], wenigstens das Finale nicht mehr auszustrahlen“.[25]

    Im Anschluss an die erste Staffel sendete Sat.1 das Spezial Promis unter Palmen – die große Aussprache. Der Spiegel bezeichnete es als „brandgefährliche, dumme Boshaftigkeit“ und „Komplettversagen, in dem ungehindert weiter gekeift und beleidigt wurde.“[31] Focus Online bezeichnete es als „unwürdiges Ende“.[32] Bild.de bezeichnete Moderator Jochen Schropp als „völlig überfordert“.[33]

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. DWDL.de: „Sat.1 plant "Promis unter Palmen"-Fortsetzung für 2021“, aufgerufen am 5. Mai 2020
    2. Promis unter Palmen 2020 Einschaltquoten: So lief es für Sat.1. In: BBfun. 7. Mai 2020, abgerufen am 19. September 2020 (deutsch).
    3. DWDL.de: „'Promis unter Palmen': Rätsel um Titelmusik gelöst“, aufgerufen am 8. Mai 2020
    4. TAG24.de: „'Promis unter Palmen'-Titelsong: Warum wir mittendrin nicht mehr SEEED zu hören bekamen“, aufgerufen am 8. Mai 2020
    5. Peter Krauch: Könnt ihr jetzt bitte alle mal die Klappe halten! In: bild.de. 7. Mai 2020, abgerufen am 7. Mai 2020.
    6. Alexander Krei: "Promis unter Palmen" feiert starken Auftakt in Sat.1. In: DWDL.de. 26. März 2020, abgerufen am 2. April 2020.
    7. Timo Niemeier: "Promis unter Palmen" legt sogar noch spürbar zu. In: DWDL.de. 2. April 2020, abgerufen am 2. April 2020.
    8. Alexander Krei: Sat.1-Hit "Promis unter Palmen" knackt 20-Prozent-Marke. In: DWDL.de. 9. April 2020, abgerufen am 9. April 2020.
    9. «Promis unter Palmen» top, aber erstmals rückläufig. 16. April 2020, abgerufen am 19. September 2020 (deutsch).
    10. Alles zu Promis unter Palmen – Quotenmeter.de. Abgerufen am 19. September 2020 (deutsch).
    11. Alles zu Promis unter Palmen – Quotenmeter.de. 15. April 2020, abgerufen am 19. September 2020.
    12. Primetime-Check: Mittwoch, 6. Mai 2020. 7. Mai 2020, abgerufen am 19. September 2020 (deutsch).
    13. Timo Niemeier: Statt Olympischer Spiele jetzt die Claudia-Obert-Festspiele. In: DWDL.de. 25. März 2020, abgerufen am 2. April 2020.
    14. David Grzeschik: Wer "Promis unter Palmen" nicht feiert, hat Trash-TV nie geliebt. In: Quotenmeter.de. 25. März 2020, abgerufen am 2. April 2020.
    15. Anja Rützel: Die fauligsten Früchte der Trash-Plantagen. In: Spiegel Online. 26. März 2020, abgerufen am 2. April 2020.
    16. Luisa Schwebel: "Promis unter Palmen": Eine keifende Désirée Nick, viel zu viel Alkohol und im Hintergrund feixt Schill. In: Der Stern. 2. April 2020, abgerufen am 16. April 2020.
    17. Verena Maria Dittrich: Fieses Mobbing bei "Promis unter Palmen". Abgerufen am 19. September 2020.
    18. Claudia Obert bei „Promis unter Palmen“ zu Tränen beleidigt. Abgerufen am 19. September 2020.
    19. "Promis unter Palmen": Fieses Mobbing mit Konsequenzen. Abgerufen am 19. September 2020.
    20. Kommentar zu „Promis unter Palmen“: Das ist keine TV-Unterhaltung mehr. Abgerufen am 19. September 2020.
    21. "Promis unter Palmen": Wenn aus Trash-TV Gruppenmobbing wird - Claudia Obert rausgeekelt. 24. April 2020, abgerufen am 19. September 2020.
    22. Verena Maria Dittrich: Fieses Mobbing bei "Promis unter Palmen". Abgerufen am 19. September 2020.
    23. https://twitter.com/sat1/status/1253242861631438849/photo/1. Twitter - SAT1, 20. April 2020, abgerufen am 19. September 2020.
    24. Mobbing in Reality-Show «Promis unter Palmen» – Sat.1 erntet Shitstorm. Abgerufen am 19. September 2020.
    25. a b c Übermedien: Das viel zu späte Entsetzen über die Verachtungs-Show, 29. April 2020, abgerufen am 29. April 2020.
    26. Netz tobt wegen "Promis unter Palmen" - SAT.1 reagiert nun! ⋆ Nürnberger Blatt. Abgerufen am 19. September 2020 (deutsch).
    27. Influencer-Firma schmeißt nach Carina Spack auch Yotta raus! 24. April 2020, abgerufen am 19. September 2020.
    28. Abendzeitung Germany: Wegen Mobbing: Carsten Stahl zeigt Promis unter Palmen-Produzenten an. 25. April 2020, abgerufen am 19. September 2020.
    29. So geht Sat.1 mit der Mobbing-Folge um. Abgerufen am 19. September 2020.
    30. “Promis unter Palmen”: Mobbingfolge darf nicht mehr in die Sat.1-Mediathek. Abgerufen am 19. September 2020 (deutsch).
    31. Spiegel Online: „Brandgefährliche, dumme Boshaftigkeit“, aufgerufen am 8. Mai 2020
    32. Focus Online: „Wiedersehen ohne Reue – Das unwürdige Ende der ersten „Promis unter Palmen“-Staffel“, aufgerufen am 8. Mai 2020
    33. BILD.de: „Könnt ihr jetzt bitte alle mal die Klappe halten!“, aufgerufen am 8. Mai 2020