Protestantische Kirche Saint-Martin (Barr)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kirche Saint-Martin in Barr
Romanischer Figurenschmuck am Chorturm

Die Protestantische Kirche Saint-Martin (französisch Église protestante Saint-Martin) ist ein Kirchengebäude der lutherischen Protestantischen Kirche Augsburgischen Bekenntnisses von Elsass und Lothringen in Barr (Département Bas-Rhin) in Frankreich. Die Kirche ist seit 1935 eingetragen im Verzeichnis des kulturellen Erbes in Frankreich.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von einem dem heiligen Martin von Tours geweihten Vorgängerbau stammt der reich gegliederte romanische Chorturm aus dem letzten Viertel des 12. Jahrhunderts. An seinen Friesenkonsolen finden sich zahlreiche figürliche Darstellungen, darunter der heilige Martin. Das oberste Stockwerk entstand in spätgotischer Zeit.

Die romanische Kirche, an der 1568 endgültig die Reformation eingeführt worden war, wurde 1850/52 durch einen repräsentativen Neubau in klassizistischen Formen ersetzt. Den Anforderungen an den neuen Kirchenraum genügte die alte von Johann Andreas Silbermann errichtete Orgel nicht, die durch ein neues Instrument von Joseph Stiehr ersetzt wurde, das allerdings Teile der Silbermann-Orgel einbezog. Der Großteil der Silbermann-Orgel gelangte in die Kirche St. Arbogast im elsässischen Saint-Pierre.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Suzanne Braun: Alsace romane. Dijon 2010, S. 288f.
  • Walter Hotz: Handbuch der Kunstdenkmäler im Elass und in Lothringen. Darmstadt 1976, S. 14f.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Saint-Martin in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Protestantische Kirche Saint-Martin (Barr) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 48° 24′ 33,7″ N, 7° 26′ 51,5″ O