Proton (Software)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Proton
Basisdaten

Maintainer Valve
Entwickler Valve
Erscheinungsjahr 2018
Aktuelle Version 4.11-5[1]
(18. September 2019)
Betriebssystem Linux, macOS
Programmiersprache C++, C, C#
Kategorie Laufzeitumgebung
Lizenz Open Source
github.com/ValveSoftware/Proton

Proton ist eine auf Wine basierende quelloffene Software, die von Valve entwickelt wird. Ziel von Proton ist es, Steam-Spiele, die für Windows erstellt wurden, auch unter Linux spielen zu können. Proton verwendet zur Implementierung von DirectX 11 und DirectX 12 die Computergrafik-Programmierschnittstelle Vulkan. Dadurch soll die Kompatibilität und die Leistung erhöht werden. Außerdem bietet Proton laut Valve eine bessere Multithreading-, Controller- und Vollbildunterstützung als Wine.[2][3] Bisher ist Proton nur in Steam für Linux integriert, kann aber auch für macOS kompiliert werden. Seit Anfang 2019 kann Proton auch verwendet werden um Steam-fremde Spiele zu Spielen, dafür muss allerdings trotzdem Steam installiert sein. Außerdem ist es seitdem möglich Proton zu nutzen obwohl eine Version für Linux vorhanden ist. Diese Funktion ist für Spiele, die schlecht optimiert wurden oder nicht mehr weiterentwickelt werden, gedacht.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. github.com.
  2. Ferdinand Thommes: Valve will Windows-Spiele für Linux kompatibel machen. In: Pro-Linux. 22. August 2018, abgerufen am 1. September 2018 (deutsch).
  3. Liane M. Dubowy: Steam Beta lässt Windows-Spiele unter Linux laufen. In: Heise online. 22. August 2018, abgerufen am 1. September 2018 (deutsch).
  4. Max Doll: Linux Gaming: Valves Proton überschreitet Steam-Grenze. Abgerufen am 26. Januar 2019.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]