Providence Bruins

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Providence Bruins
Logo der Providence Bruins
Gründung 1992
Geschichte Maine Mariners
19771992
Providence Bruins
seit 1992
Stadion Dunkin’ Donuts Center
Standort Providence, Rhode Island
Teamfarben Schwarz, Gelb, Weiß
Liga American Hockey League
Conference Eastern Conference
Division Atlantic Division
Cheftrainer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jay Leach
General Manager KanadaKanada John Ferguson
Besitzer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten H. Larue Renfroe
Kooperationen Boston Bruins (NHL)
Atlanta Gladiators (ECHL)
Calder Cups 1998/99
Spieler der Providence Bruins bei einem Heimspiel gegen die Portland Pirates

Die Providence Bruins sind ein US-amerikanischer Eishockeyclub in Providence, Rhode Island, der in der American Hockey League (AHL) spielt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1992 zogen die Maine Mariners aus Portland, Maine, nach Providence und wurden zu den Providence Bruins. Die Mannschaft ist eng mit den Boston Bruins (NHL), denen sie als Farmteam dienen, verbunden. 2005 feierten sie ihr 3000. Spiel.

Ihren größten Erfolg feierten die Providence Bruins in der Saison 1998/99. Nach der beeindruckenden Zahl von 56 Siegen und 120 Punkten gewannen sie unter Peter Laviolette, in dessen erster Saison in der zweithöchsten Spielklasse, den Calder Cup.

Saisonstatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison GP W L T OL GF GA PTS Platzierung Play-offs
2017/18 76 45 26 0 5 231 187 95 4. Atlantic Division Conference-Viertelfinale (1. Runde)
2016/17 76 43 23 0 10 229 188 96 4. Atlantic Division Conference-Finale (3. Runde)
2015/16 76 41 22 0 13 238 198 95 2. Atlantic Division Conference-Viertelfinale (1. Runde)
2014/15 76 41 26 0 9 209 185 91 2. Atlantic Division Conference-Viertelfinale (1. Runde)
2013/14 76 40 25 0 11 233 210 91 3. Atlantic Division Conference-Halbfinale (2. Runde)
2012/13 76 50 21 0 5 222 183 105 1. Atlantic Division Conference-Halbfinale (2. Runde)
2011/12 76 35 34 0 7 193 214 77 4. Atlantic Division Play-offs verpasst
2010/11 80 38 36 3 3 209 252 82 5. Atlantic Division Play-offs verpasst
2009/10 80 36 38 5 1 207 226 78 7. Atlantic Division Play-offs verpasst
2008/09 80 43 29 2 6 238 232 94 2. Atlantic Division Conference Finale (3. Runde)
2007/08 80 55 18 3 4 280 206 117 1. Atlantic Division Divisions Finale (2. Runde)
2006/07 80 44 30 2 4 251 218 94 3. Atlantic Division Divisions Finale (2. Runde)
2005/06 80 43 31 0 1 254 217 92 4. Atlantic Division 1. Runde
2004/05 80 40 30 7 3 211 202 90 4. Atlantic Division 3. Runde
2003/04 80 36 29 11 4 170 170 87 4. Atlantic Division 1. Runde
2002/03 80 44 20 11 5 268 227 104 1. im Norden 1. Runde
2001/02 80 35 33 8 4 190 223 82 3. im Osten in der Qualifikationsrunde ausgeschieden
2000/01 80 35 31 10 4 245 242 84 3. New England Division 3. Runde
1999/00 80 33 38 6 3 231 269 75 letzte der New England Division 3. Runde
1998/99 80 56 16 4 4 321 223 120 1. New England Division Calder Cup
1997/98 80 19 49 7 5 211 301 50 letzte der New England Division Play-offs verpasst
1996/97 80 35 40 3 2 262 289 75 letzte der New England Division 2. Runde
1995/96 80 30 36 10 4 249 280 74 letzte der New England Division 1. Runde
1994/95 80 39 30 11 - 300 268 89 3. im Norden 2. Runde
1993/94 80 28 39 13 - 283 319 69 letzte im Norden Play-offs verpasst
1992/93 80 46 32 2 - 384 348 94 1. im Norden 1. Runde

Legende: GP = gespielte Spiele, W = gewonnene Spiele, L = verlorene Spiele, T = unentschiedene Spiele, OTL = nach Verlängerung verlorene Spiele, Pts = Punkte, GF = geschossene Tore, GA = kassierte Tore, PIM = Strafminuten

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AHL-Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Preisträger Auszeichnung
1994/95 Jeff Serowik Eddie Shore Award (herausragender Verteidiger)
1998/99 Peter Laviolette Louis A. R. Pieri Memorial Award (Trainer des Jahres)
1998/99 Randy Robitaille Les Cunningham Award (Most Valuable Player)
1998/99 Peter Ferraro Jack A. Butterfield Trophy (Most Valuable Player der Play-offs)
2000/01 Kent Hulst Fred T. Hunt Memorial Award (Sportlichkeit, Einsatz und Bestimmtheit)
2007/08 Scott Gordon Louis A. R. Pieri Memorial Award (Trainer des Jahres)
2007/08 Jordan Sigalet Fred T. Hunt Memorial Award (Sportlichkeit, Einsatz und Bestimmtheit)
2008/09 Johnny Boychuk Eddie Shore Award (herausragender Verteidiger)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Providence Bruins – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien