Metropolitanstadt Bari

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Provinz Bari)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Metropolitanstadt Bari
Wappen
Provinz Cuneo Metropolitanstadt Turin Provinz Asti Provinz Alessandria Provinz Vercelli Provinz Biella Provinz Verbano-Cusio-Ossola Provinz Novara Provinz Pavia Provinz Lodi Provinz Cremona Provinz Mantua Provinz Brescia Provinz Bergamo Provinz Monza und Brianza Metropolitanstadt Mailand Provinz Varese Provinz Como Provinz Lecco Provinz Sondrio Provinz Rimini Provinz Forlì-Cesena Provinz Ravenna Provinz Ferrara Metropolitanstadt Bologna Provinz Modena Provinz Reggio Emilia Provinz Parma Provinz Piacenza Grosseto Provinz Siena Provinz Arezzo Provinz Prato Metropolitanstadt Florenz Provinz Pisa Provinz Livorno Provinz Lucca Provinz Pistoia Provinz Massa-Carrara Provinz La Spezia Metropolitanstadt Genua Provinz Savona Provinz Imperia Bozen Trentino Provinz Pordenone Provinz Udine Provinz Gorizia Provinz Triest Provinz Venedig Provinz Verona Provinz Rovigo Provinz Padua Provinz Vicenza Provinz Treviso Provinz Belluno Provinz Sassari Provinz Olbia-Tempio Provinz Oristano Provinz Nuoro Provinz Ogliastra Provinz Medio Campidano Provinz Carbonia-Iglesias Provinz Cagliari Provinz Trapani Provinz Palermo Provinz Agrigent Provinz Caltanissetta Provinz Messina Provinz Enna Provinz Ragusa Provinz Catania Provinz Syrakus Provinz Vibo Valentia Metropolitanstadt Reggio Calabria Provinz Catanzaro Provinz Crotone Provinz Cosenza Provinz Potenza Provinz Matera Provinz Foggia Provinz Barletta-Andria-Trani Metropolitanstadt Bari Provinz Tarent Provinz Brindisi Provinz Lecce Provinz Caserta Metropolitanstadt Neapel Provinz Benevento Provinz Salerno Provinz Avellino Provinz Campobasso Provinz Isernia Provinz Viterbo Provinz Rieti Provinz Frosinone Metropolitanstadt Rom Provinz Latina Provinz Chieti Provinz Pescara Provinz Teramo Provinz L'Aquila Provinz Terni Provinz Perugia Provinz Pesaro-Urbino Provinz Ancona Provinz Macerata Provinz Fermo Provinz Ascoli Piceno Aostatal San Marino Vatikanstadt Algerien Tunesien Malta Montenegro Bosnien und Herzegowina Kroatien Slowenien Ungarn Schweiz Österreich Schweiz Monaco Frankreich Frankreich FrankreichLage innerhalb Italiens
Über dieses Bild
Staat: Italien
Region: Apulien
Hauptstadt: Bari
Fläche: 3.825 km²
Einwohner: 1.261.964 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²
Anzahl Gemeinden: 41
Postleitzahl: 70010-70100
Kfz-Kennzeichen: BA
ISO-3166-2-Kennung: IT-BA
ISTAT-Nummer: 072
Präsident: Antonio Decaro
Metropolitanbürgermeister
Website: www.cittametropolitana.ba.it

Die Metropolitanstadt Bari (italienisch Città Metropolitana di Bari) ist eine Metropolitanstadt in der italienischen Region Apulien.

Die Metropolitanstadt Bari besteht seit dem 1. Januar 2015 als Rechtsnachfolgerin der ehemaligen Provinz Bari (italienisch Provincia di Bari).

Die Metropolitanstadt, die sich auf dem Gebiet der ehemaligen Provinz erstreckt, hatte am 31. Dezember 2013 1.261.964 Einwohner.

Im Jahr 2004 wurden sieben Gemeinden mit damals ungefähr 390.000 Einwohnern von der damaligen Provinz Bari abgetrennt und mit drei Gemeinden der Provinz Foggia zur neuen Provinz Barletta-Andria-Trani zusammengeschlossen. Die Anzahl der Gemeinden der Metropolitanstadt beträgt seitdem 41 auf einer Fläche von 3.825 km².

Größte Gemeinden[Bearbeiten]

(Stand: 31. Mai 2005)

Gemeinde Einwohner
Bari 328.184
Altamura 66.872
Molfetta 60.330
Bitonto 56.460
Monopoli 49.765
Corato 46.783
Gravina in Puglia 43.596
Modugno 37.335
Putignano 27.858
Gioia del Colle 27.735
Terlizzi 27.468
Triggiano 27.316
Santeramo in Colle 26.543
Mola di Bari 26.488
Ruvo di Puglia 25.887
Noicattaro 24.463
Conversano 24.457
Acquaviva delle Fonti 21.531
Palo del Colle 21.373
Giovinazzo 20.906
Noci 19.473
Castellana Grotte 18.649
Valenzano 18.008
Rutigliano 17.911
Polignano a Mare 17.531
Casamassima 17.448
Adelfia 16.892
Turi 13.059
Alberobello 10.931

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.

Weblinks[Bearbeiten]

Offizielle Seite der Provinz (italienisch)