Provinz La Mar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Provinz La Mar
Lage der Provinz in der Region Ayacucho
Lage der Provinz in der Region Ayacucho
Basisdaten
Staat Peru
Region Ayacucho
Sitz San Miguel
Fläche 4392 km²
Einwohner 70.653 (2017)
Dichte 16 Einwohner pro km²
Gründung 18. März 1861
ISO 3166-2 PE-AYA
Webauftritt www.munilamar.gob.pe (spanisch)
Politik
Alcalde Provincial Wilder Manyavilca Silva
(2019–2022)

Koordinaten: 13° 1′ S, 73° 47′ W

Die Provinz La Mar gehört zur Verwaltungsregion Ayacucho in Südzentral-Peru. Sie besitzt eine Fläche von 4392 km².[1] Bei der Volkszählung 2017 wurden in der Provinz 70.653 Einwohner gezählt.[1] Im Jahr 2007 betrug die Einwohnerzahl 84.177, im Jahr 1993 70.018.[1] Verwaltungssitz ist San Miguel.

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz La Mar liegt im Nordosten der Region Ayacucho. Sie erstreckt sich über die peruanische Zentralkordillere. Die Flüsse Río Piene, Río Apurímac und Río Pampas bilden die Provinzgrenze im Nordwesten, Osten und Süden. Im Westen der Provinz liegt das Flusstal des Río Torobamba, einem linken Nebenfluss des Río Pampas. Dort befindet sich die Provinzhauptstadt.

Die Provinz La Mar grenzt im Westen an die Nachbarprovinzen Huanta und Huamanga. Im Osten, jenseits des Río Apurímac, liegt die Region Cusco, im Süden, jenseits des Río Pampas, die Region Apurímac.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz La Mar besteht aus 11 Distrikten. Der Distrikt San Miguel ist Sitz der Provinzverwaltung.

Distrikt Verwaltungssitz
Anco Chiquintirca
Anchihuay Anchihuay
Ayna San Francisco
Chilcas Chilcas
Chungui Chungui
Luis Carranza Pampas
Oronccoy Oronccoy
Samugari Palmapampa
San Miguel San Miguel
Santa Rosa Santa Rosa
Tambo Tambo

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c La Mar, Province in Ayacucho Region. www.citypopulation.de. Abgerufen am 20. November 2019.