Freies Gemeindekonsortium Syrakus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Provinz Syrakus)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Freies Gemeindekonsortium Syrakus
Wappen
Lage innerhalb ItaliensProvinz CuneoMetropolitanstadt TurinProvinz AstiProvinz AlessandriaProvinz VercelliProvinz BiellaProvinz Verbano-Cusio-OssolaProvinz NovaraProvinz PaviaProvinz LodiProvinz CremonaProvinz MantuaProvinz BresciaProvinz BergamoProvinz Monza und BrianzaMetropolitanstadt MailandProvinz VareseProvinz ComoProvinz LeccoProvinz SondrioProvinz RiminiProvinz Forlì-CesenaProvinz RavennaProvinz FerraraMetropolitanstadt BolognaProvinz ModenaProvinz Reggio EmiliaProvinz ParmaProvinz PiacenzaProvinz GrossetoProvinz SienaProvinz ArezzoProvinz PratoMetropolitanstadt FlorenzProvinz PisaProvinz LivornoProvinz LuccaProvinz PistoiaProvinz Massa-CarraraProvinz La SpeziaMetropolitanstadt GenuaProvinz SavonaProvinz ImperiaSüdtirolTrentinoFriaul-Julisch VenetienFriaul-Julisch VenetienFriaul-Julisch VenetienFriaul-Julisch VenetienMetropolitanstadt VenedigProvinz VeronaProvinz RovigoProvinz PaduaProvinz VicenzaProvinz TrevisoMetropolitanstadt SassariProvinz Nord-Est SardegnaProvinz OristanoProvinz NuoroProvinz OgliastraProvinz Medio CampidanoProvinz Sulcis IglesienteMetropolitanstadt CagliariFreies Gemeindekonsortium TrapaniMetropolitanstadt PalermoFreies Gemeindekonsortium AgrigentFreies Gemeindekonsortium CaltanissettaMetropolitanstadt MessinaFreies Gemeindekonsortium EnnaFreies Gemeindekonsortium RagusaMetropolitanstadt CataniaFreies Gemeindekonsortium SyrakusProvinz Vibo ValentiaMetropolitanstadt Reggio CalabriaProvinz CatanzaroProvinz CrotoneProvinz CosenzaProvinz PotenzaProvinz MateraProvinz FoggiaProvinz Barletta-Andria-TraniMetropolitanstadt BariProvinz TarentProvinz BrindisiProvinz LecceProvinz CasertaMetropolitanstadt NeapelProvinz BeneventoProvinz SalernoProvinz AvellinoProvinz CampobassoProvinz IserniaProvinz ViterboProvinz RietiProvinz FrosinoneMetropolitanstadt RomProvinz LatinaProvinz ChietiProvinz PescaraProvinz TeramoProvinz L’AquilaProvinz TerniProvinz PerugiaProvinz Pesaro-UrbinoProvinz AnconaProvinz MacerataProvinz FermoProvinz Ascoli PicenoAostatalSan MarinoVatikanstadtAlgerienTunesienMaltaMontenegroBosnien und HerzegowinaKroatienSlowenienUngarnSchweizÖsterreichSchweizMonacoFrankreichFrankreichFrankreich
Lage innerhalb Italiens
Staat: Italien
Region: Sizilien
Fläche: 2.108 km²
Einwohner: 385.900 (31. Dez. 2022)[1]
Bevölkerungsdichte: 183 Einwohner/km²
Anzahl Gemeinden: 21
Kfz-Kennzeichen: SR
ISO-3166-2-Code: IT-SR
Website: Freies Gemeindekonsortium Syrakus
Karte
Karte

Das Freie Gemeindekonsortium Syrakus (italienisch Libero consorzio comunale di Siracusa) ist eine Verwaltungseinheit der Autonomen Region Sizilien in Italien. Hauptstadt ist Syrakus. Es entstand durch Umwandlung der Provinz Syrakus (italienisch Provincia di Siracusa) mit dem Regionalgesetz Nr. 8 vom 24. März 2014[2] und den Regelungen des Regionalgesetzes Nr. 15 vom 4. August 2015.[3]

Das Freie Gemeindekonsortium liegt im Südosten Siziliens am Ionischen Meer. Im Norden und im Nordwesten grenzt es an die Metropolitanstadt Catania, im Südwesten an das Freie Gemeindekonsortium Ragusa. Es ist in 21 Gemeinden gegliedert. Auf einer Fläche von 2.108 km² leben rund 385.900 Einwohner (Stand 31. Dezember 2022).

Die Hauptstadt Syrakus mit zahlreichen archäologischen Funden aus der griechischen Antike, die Nekropolis von Pantalica sowie die spätbarocken Städte Noto und Palazzolo Acreide wurden zum Weltkulturerbe erklärt.

Im Gebiet liegen Teile vom Schutzgebiet Pantani della Sicilia sud orientale.

Größte Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Stand: 31. Dezember 2022)

Gemeinde Einwohner
Syrakus 117.055
Augusta 34.715
Avola 30.474
Lentini 21.926
Noto 23.905
Floridia 21.471

Alle Gemeinden

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bilancio demografico e popolazione residente per sesso al 31 dicembre 2022. ISTAT. (Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2022).
  2. Gazzetta Ufficiale della Repubblica Italiana – Regione Sicilia, Legge regionale 24 marzo 2014, n. 8: Istituzione dei liberi Consorzi comunali e delle Città metropolitane, abgerufen am 23. Juni 2020
  3. Gazzetta Ufficiale della Regione Siciliana – Legge 4 agosta 2015, n. 15: Disposizioni in materia di liberi Consorzi comunali e Città metropolitane (PDF-Datei; 213 kB), abgerufen am 23. Juni 2020