Prozessanalyse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prozessanalyse bezeichnet die systematische Untersuchung (Analyse) von Prozessen und die Zerlegung in seine Einzelteile, um Verständnis für den Prozess zu erlangen und um Schwachstellen und Verbesserungspotentiale zu erkennen.

Es kann sich dabei um verschiedene Arten von Prozessen handeln:

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Urs B. Meyer, Simone E. Creux, Andrea K. Weber Marin: Grafische Methoden der Prozessanalyse. Hanser Verlag, ISBN 3-446-40041-9

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Guido Fischermanns: Praxishandbuch Prozessmanagement. 11. Auflage. Gießen 2013, ISBN 978-3-921313-89-3.
  2. Barbara Langmaack, Michael Braune-Krickau: Wie die Gruppe laufen lernt. BeltzPVU, 2000, ISBN 978-3-621-27452-4. [1]
  3. Volker von Prittwitz: Vergleichende Politikanalyse. UTB, 2007, ISBN 978-3-8252-2871-2. [2]
  4. Reinhard Langmann: Taschenbuch der Automatisierung. Hanser Verlag, 2004, ISBN 978-3-446-21793-5. [3]
  5. Blatter, Joachim and Haverland, Markus (2012): Designing case studies: explanatory approaches in small-n research. Research methods series. New York, NY: Palgrave Macmillan. ISBN 9780230249691 HB

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Prozessanalyse – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen