Prozessdatenanalyse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prozessdatenanalyse (abgekürzt PDA) spielt in der Produktions- und Fertigungstechnik eine große Rolle. Mit statistischen Methoden wie zum Beispiel der SPC kann die Stabilität und Reproduzierbarkeit eines Prozesses oder eines Prozessschrittes gemessen werden. Damit ist die PDA eine wichtige Voraussetzung für den kontinuierlichen Verbesserungsprozess (Kontinuierlicher Verbesserungsprozess, KVP) einer Produktion.

Der kontinuierliche Verbesserungprozess ist ein Regelkreis, in dem die PDA u. a. die Prozessfähigkeit als Messwert liefert. Die PDA wird sehr oft im Qualitätsmanagement bzw. bei CAQ-Systemen eingesetzt.