Pruniers-en-Sologne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pruniers-en-Sologne
Wappen von Pruniers-en-Sologne
Pruniers-en-Sologne (Frankreich)
Pruniers-en-Sologne
Region Centre-Val de Loire
Département Loir-et-Cher
Arrondissement Romorantin-Lanthenay
Kanton Romorantin-Lanthenay-Sud
Gemeindeverband Communauté de communes du Romorantinais et du Monestois
Koordinaten 47° 19′ N, 1° 40′ OKoordinaten: 47° 19′ N, 1° 40′ O
Höhe 74–111 m
Fläche 43,84 km2
Einwohner 2.418 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 55 Einw./km2
Postleitzahl 41200
INSEE-Code

Pruniers-en-Sologne ist eine französische Gemeinde mit 2418 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Loir-et-Cher in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Romorantin-Lanthenay und zum Kanton Romorantin-Lanthenay-Sud.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teil von Pruniers-en-Sologne war das Lehen Champleroy, das kurze Zeit Jean de Dunois und vom 15. bis zum 18. Jahrhundert dem Haus Barbançon gehörte.

Der Flugplatz Romorantin-Pruniers war im Ersten Weltkrieg eine bedeutende Basis der US-amerikanischen Expeditionsstreitkräfte.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962: 0792
  • 1968: 0890
  • 1975: 1.102
  • 1982: 1.556
  • 1990: 1.992
  • 1999: 2.128
  • 2012: 2.329

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Prieuré Saint-Martin
  • Kirche Saint-Jean-Baptiste

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Victor Hugo (1802–1885) hielt sich mehrmals in La Miltière auf, ein Besitz, den sein Vater 1823 erworben hatte. Sein ältester Sohn starb hier [1].

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Victor Hugo à la Miltière, Gérard Bardon, Le Petit Solognot, automne 2006, n° 38, p45.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pruniers-en-Sologne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien