Psalm 62

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Psalm 62 (nach griechischer Zählung der 61.) ist ein Psalm Davids und in die Reihe „Klagelied eines Einzelnen“ einzuordnen.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erhard S. Gerstenberger teilt den Psalm folgendermaßen ein:[1]

  • Vers 1: Überschrift
  • Vers 2f.: Verkündigung
  • Vers 4: Tadel
  • Vers 5: Anklage
  • Vers 6–8: Verkündigung
  • Vers 9–13: Ermahnung

Deutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Alttestamentler James Limburg sieht die Vorstellung von Gott als Fels in dem Psalm als zentral an. Schließlich taucht diese Vorstellung in den Versen 3, 7 und 8 auf. Diese Vorstellung vom Felsen taucht auch später in der Vorstellung von Christus als dem Fels der Kirche auf.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gerstenberger, Psalms, Part 2 (2001), 8
  2. James Limburg, Psalms (2000), 205

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Psalm 62 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien