Psalm 71

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beginn von Psalm 71 in einer englischen Bibelausgabe

Der 71. Psalm ist ein biblischer Psalm aus dem zweiten Buch des Psalters. Er kann der Gruppe der Bittpsalme zugerechnet werden.

Inhalt und Einordnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Psalm greift eine ganze Reihe von anderen Psalmstellen auf (z. B. Ps 31,3–4 EU in Vers 3, Ps 35,4 EU in Vers 13 oder Ps 40,6 EU in Vers 19, u. a.). Wegen der guten Kenntnis anderer Psalmen wird deshalb spekuliert, dass es sich beim Psalmdichter um einen levitischen Tempelsänger handelt. Neben Bitten um Gottes Hilfe überwiegt das Ausdrücken von Vertrauen in Gott.[1]

Nach der griechischen Zählung der Septuaginta, die auch von der lateinischen Vulgata verwendet wird, trägt der Psalm die Nummer 70.

Die Lutherbibel fasst ihn unter den Titel: Bitte um Gottes Hilfe im Alter.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Psalm In te Domine speravi wurde vielfach vertont, u. a. mindestens siebenmal von Johann Rosenmüller (1619–1684)[2].

Salomon Franck machte den Psalm 1714 zur Grundlage seines Chorals „Ach Gott verlass mich nicht“.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Psalm 71 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stuttgarter Erklärungsbibel. 2. Auflage. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 1992, ISBN 3-438-01121-2, S. 717
  2. http://www.deutschlandfunkkultur.de/psalmen-von-johann-rosenmueller-italienische-pracht.1091.de.html?dram:article_id=376228