Pseudoxenodontinae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pseudoxenodontinae
Pseudoxenodon macrops

Pseudoxenodon macrops

Systematik
Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata)
ohne Rang: Toxicofera
Unterordnung: Schlangen (Serpentes)
Überfamilie: Nattern- und Vipernartige (Colubroidea)
Familie: Nattern (Colubridae)
Unterfamilie: Pseudoxenodontinae
Wissenschaftlicher Name
Pseudoxenodontinae
McDowell, 1987

Die Pseudoxenodontinae sind eine in Südostasien, China und Taiwan vorkommende Unterfamilie kleiner Schlangen aus der Familie der Nattern (Colubridae). Die Schlangen besiedeln teilweise Bergregionen. Thermophis baileyi kommt sogar in Tibet in Höhen von 3000 bis 4000 Metern vor [1].

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zu den Pseudoxenodontinae gehörenden Arten sind klein bis mittelgroß und werden 40 bis 120 cm lang.

Diagnostisches Merkmal der Unterfamilie ist der sehr tief gegabelte Hemipenes. Jeder Hemipenis ist auf seiner vom Körperstamm nach außen gerichteten Teil mit Calyces besetzt, kleine und einzellige Strukturen, die ein komplexes Faltenmuster bilden, während der mittlere Teil nackt ist. In Fransen angeordnete große Papillen trennen den nackten Bereich von dem mit Calyces besetzten ab.

Gattungen und Arten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hussam Zaher, Felipe Gobbi Grazziotin, John E. Cadle, Robert W. Murphy, Julio Cesar de Moura-Leite, Sandro L. Bonatto: Molecular phylogeny of advanced snakes (Serpentes, Caenophidia) with an emphasis on South American Xenodontines: a revised classification and descriptions of new taxa. Pap. Avulsos Zool. (São Paulo) vol.49 no.11 São Paulo, 2009, doi:10.1590/S0031-10492009001100001 PDF

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Thermophis baileyi in The Reptile Database

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pseudoxenodontidae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien