Puch 250 SGS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Puch 250 SGS (Schwing-Gabel-Sport) war ein von der österreichischen Steyr Daimler Puch AG im Puch Werk in Thondorf bei Graz produziertes Motorrad. Das mit luftgekühltem Zweitakt-Doppelkolbenmotor und Schalenrahmen ausgestattete Motorrad der Baureihe SG wurde am 1. Oktober 1953 in Paris der Öffentlichkeit vorgestellt. Bis zur Produktionseinstellung 1970 wurden 38.584 Puch 250 SGS produziert.

Der SG-Baureihe mit einem Hubraum von 250 cm³ gehören neben der 250 SGS auch die Tourenversion 250 SG, die Sportversion SGSS sowie eine Militärausführung 250 MCH an.

Folgende Abkürzungen wurden verwendet: SG = Schwinggabel, SGA = Schwinggabel mit Anlasser, SGS = Schwinggabel-Sport, SGSA = Schwinggabel-Sport mit Anlasser. Der Schalenrahmen wurde von Erwin Musger und Alfred Oswald entwickelt und 1953 patentiert.

250 SGS
250 SGS, Baujahr 1954
250 SGS, Baujahr 1954

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Puch 250 SGS
Bauart luftgekühlter Doppelkolbenzweitaktmotor mit Frischölschmierung
Hubraum 248 cm³
Bohrung 2 × 45 mm
Hub 78 mm
Leistung 12,2 kW (16,5 PS) bei 5800/min
max. Drehmoment 22,76 Nm (2,32 kgm) bei 3300/min
Getriebe Viergang-Fußschaltung
Höchstgeschwindigkeit 110 km/h sitzend / 122  km/h liegend
Verbrauch 3,3 l/100 km
Tankinhalt 13 l (davon 3 l Reserve)
Gewicht vollgetankt 155 kg
zul. Gesamtgewicht 342 kg
Länge 1985 mm
Höhe 920 mm
Breite 645 mm
Radstand 1345 mm
Bodenfreiheit 140 mm

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Friedrich F. Ehn: Das große Puch-Buch. Die Puch-Zweiradproduktion von 1890–1987. 8. Auflage. Weishaupt, Gnas 2013, ISBN 978-3-900310-49-3.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Puch motorcycles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien