Puente Aranda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Puente Aranda
Av. de Las Américas Monumento a Sía, diosa del agua.JPG
Basisdaten
Lage 4° 37′ N, 74° 7′ WKoordinaten: 4° 37′ N, 74° 7′ W
Höhe ü. d. M.: 2560 m
Einwohnerzahl (2016): 288.890
Postleitzahl: 111611 (Batallón Caldas)
111621 (El Tejar)
111631 (Ciudad Montés)
Politik
Departamento: Bogotá
Gliederung: Ciudad Montes
Muzú
San Rafael
Zona Industrial
Puente Aranda Barrios
Bürgermeister: Lady Alejandra Castillo Benavides
Internetpräsenz von Puente Aranda
Lage
Lage von Puente Aranda

Puente Aranda ist der 16. Stadtbezirk (localidad) der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá. Auf einer Fläche von 1.724 Hektaren leben rund 288.890 Einwohner. Der Stadtteil hat eine dichte Anzahl von Industriebetrieben.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Stadtbezirk liegt mitten im Zentrum von Bogotá und ist nach der Brücke benannt, die Francisco de Anuncibay, ein spanischer Oidor (Richter), in feuchtem und sumpfigen Grund bauen ließ. Er kam 1573 nach Neugranada und wollte für Reisende eine schnelle Durchquerung der Sumpflandschaft mit den Flüssen Río Chinúa (heute Río San Francisco) und Río San Agustín weiter Richtung Westen erzwingen. Die Puente Aranda bestand bis zum Jahr 1944, bis der Bau der Avenida de Las Américas begann.[2]

Puente Aranda grenzt im Norden an Teusaquillo, südlich an Tunjuelito, im Osten an die Stadtteile Los Mártires und Antonio Nariño und im Westen mit Fontibón und Kennedy.

Struktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obwohl Puente Aranda am meisten wegen seines kompakten Industriekorridors bekannt ist, hat die Lokalität auch wichtige Wohngebiete und eine bedeutende Anzahl von Parks und Grünflächen. Kulturelle Vielfalt wird von Organisationen gewährleistet, die sich vor allem in der Musik, Tanz, bildender und darstellende Kunst ausgezeichnet haben. Derzeit kümmern sich 22 Organisationen in der Corporación Casa de la Cultura de Puente Aranda, die Kunst, Kultur und Erbe mit einem lokalen Netzwerk fördern.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Localidades Puente Aranda (Memento des Originals vom 21. März 2017 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bogotacomovamos.org. bogotacomovamos.org. Abgerufen am 20. März 2017 (spanisch)
  2. Transkript von Puente Aranda. Von Angie Rocha am 27. November 2012 (spanisch)
  3. Localidades Puente Aranda culturarecreacionydeporte.gov.co. Abgerufen am 20. März 2017 (spanisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Puente Aranda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien