Pulitzer-Preis/Dienst an der Öffentlichkeit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Goldmedaille für den Pulitzer-Preis „Dienst an der Öffentlichkeit“

Die Kategorie Dienst an der Öffentlichkeit des Pulitzer-Preises (Pulitzer Prize for Public Service) gibt es seit 1917. Sie ist die prestigeträchtigste aller Pulitzer-Preiskategorien, deren Gewinner zusätzlich eine Goldmedaille verliehen bekommen.[1] 1917, 1920, 1925 und 1930 wurde er nicht vergeben. Das Preisgeld beträgt 10.000 US-Dollar (Stand: 2014).

Liste der Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010–[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2000–2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2006: Sun Herald (Biloxi, Mississippi)

1990–1999[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1990: The Philadelphia Inquirer

1980–1989[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1970–1979[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1960–1969[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1966: Boston Globe

1950–1959[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1940–1949[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1930–1939[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1920–1929[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1917–1919[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1919: Milwaukee Journal
  • 1918: The New York Times
  • 1917: nicht vergeben

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Medal – Pulitzer Gold, Beschreibung der Pulitzer Goldmedaille, (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]