Pullen Strait

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pullen Strait
Verbindet Gewässer Queens Channel
mit Gewässer McDougall-Sund
Trennt Landmasse Cornwallis Island
von Landmasse Little Cornwallis Island
Daten

Geographische Lage

75° 30′ N, 96° 0′ WKoordinaten: 75° 30′ N, 96° 0′ W
Pullen Strait (Nunavut)
Pullen Strait
Länge 18 km
Geringste Breite 4 km

Die Pullen Strait ist eine Meerenge in Nunavut (Kanada), die die zu den Königin-Elisabeth-Inseln (Teil des kanadisch-arktischen Archipels) gehörenden Inseln Cornwallis Island und Little Cornwallis Island trennt. Die 18 Kilometer lange und 4 Kilometer breite Meerenge verbindet den McDougall-Sund im Süden mit dem Queens Channel im Norden.

Die Meerenge ist nach dem kanadischen Admiral William Pullen (1813–1887) benannt.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Richard C. Davis: Lobsticks and Stone Cairns: Human Landmarks in the Arctic. University of Calgary Press, 1996. ISBN 978-1895176698. S. 206