Punmu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Punmu
Staat: Australien Australien
Bundesstaat: Flag of Western Australia.svg Western Australia
Koordinaten: 22° 3′ S, 123° 7′ OKoordinaten: 22° 3′ S, 123° 7′ O
 
Einwohner: 137 (2011) [1]
 
Zeitzone: AWST (UTC+8)
LGA: East Pilbara Shire
Punmu (Westaustralien)
Punmu
Punmu

Panmu ist eine Aborigine-Siedlung der Martu in Western Australia in der Mitte der Großen Sandwüste, etwa 600 Kilometer südöstlich von Port Hedland. Im Jahr 2011 lebten hier 137 Menschen.[1]

Die Siedlung der Aborigines, die unter guten Witterungsbedingungen in einer Fahrt von 8,5 Stunden von Port Hedland auf einer unbefestigten Straße erreichbar ist, entstand 1981 am Salzsee Lake Dora im Rudall-River-Nationalpark.

Die Martu halten seit 2002 einen der größten Native Title Australiens, der sich über ein Gebiet von 136.000 Kilometer erstreckt,[2] in dem auch die Telfer-Goldmine liegt.

Den Martu war es von Beginn an in ihrer Siedlung wichtig, eine Schule einzurichten, die RAWA School. Die Siedlung besteht aus mehreren Wohngebäuden und einem Schulgebäude, einem Geschäft und einer Werkstatt. Im Ort herrscht ein Alkoholverbot.

Im Sommer erreichen die Temperaturen bis etwa 50 °C und im Winter um 0 °C.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • rawaschool.com.au: RAWA Community School. Life in Punmu. in englischer Sprache, abgerufen am 19. Juli 2012.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Australian Bureau of Statistics: Punmu (Indigenous Location) (Englisch) In: 2011 Census QuickStats. 28. März 2013. Abgerufen am 16. März 2016.
  2. Doug und Rebecca Bird: Learning the Hard Way. In: Stanford magazin. 2010, abgerufen am 18. Juli 2012.
  3. aics.wa.edu.au: Rawa Community School – Punmu. in englischer Sprache, abgerufen am 19. Juli 2012.