Purav Raja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Purav Raja Tennisspieler
Purav Raja
Purav Raja 2013 in Wimbledon
Nation: IndienIndien Indien
Geburtstag: 7. Dezember 1985
Größe: 183 cm
Gewicht: 90 kg
1. Profisaison: 2005
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 469.648 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 0:1
Höchste Platzierung: 813 (30. Juli 2007)
Doppel
Karrierebilanz: 57:70
Karrieretitel: 2
Höchste Platzierung: 52 (17. Juli 2017)
Aktuelle Platzierung: 88
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
22. Oktober 2018
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Purav Raja (* 7. Dezember 1985 in Bombay) ist ein indischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Purav Raja feierte als Doppelspezialist zunächst auf der zweitklassigen Challenger Tour Erfolge. So gewann er im Doppel bislang vier Titel. Bei Grand-Slam-Turnieren erreichte er über die Qualifikation das Hauptfeld von Wimbledon 2013. Auf der ATP World Tour zog er gemeinsam mit Divij Sharan schon nach wenigen Turnierteilnahmen ins Finale von Bogotá ein, wo sie Édouard Roger-Vasselin und Igor Sijsling mit 7:64 und 7:62 besiegten. Seine höchste Einzelplatzierung in der Weltrangliste erreichte er am 30. Juli 2007 mit Position 813. Im Doppel erreichte er Rang 71 im März 2014.

Purav Raja debütierte 2013 für die indische Davis-Cup-Mannschaft. An der Seite von Leander Paes gewann er gegen Südkorea zugleich seine erste Partie für Indien.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250 (2)
ATP Challenger Tour (15)
ATP-Titel nach Belag
Hartplatz (2)
Sand (0)
Rasen (0)

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ATP World Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 21. Juli 2013 KolumbienKolumbien Bogotá Hartplatz IndienIndien Divij Sharan FrankreichFrankreich Édouard Roger-Vasselin
NiederlandeNiederlande Igor Sijsling
7:64, 7:63
2. 13. August 2016 MexikoMexiko Los Cabos Hartplatz IndienIndien Divij Sharan IsraelIsrael Jonathan Erlich
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ken Skupski
7:64, 7:63
ATP Challenger Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 22. August 2009 UsbekistanUsbekistan Qarshi Hartplatz AustralienAustralien Sadik Kadir LettlandLettland Andis Juška
LettlandLettland Deniss Pavlovs
6:3, 7:64
2. 28. November 2010 JapanJapan Toyota Teppich PhilippinenPhilippinen Treat Conrad Huey JapanJapan Tasuku Iwami
JapanJapan Hiroki Kondō
6:1, 6:2
3. 22. Mai 2011 ItalienItalien Cremona Hartplatz PhilippinenPhilippinen Treat Conrad Huey PolenPolen Tomasz Bednarek
PolenPolen Mateusz Kowalczyk
6:1, 6:2
4. 10. März 2013 JapanJapan Kyōto (1) Teppich (i) IndienIndien Divij Sharan AustralienAustralien Chris Guccione
AustralienAustralien Matt Reid
6:4, 7:5
5. 8. März 2014 JapanJapan Kyōto (2) Teppich (i) IndienIndien Divij Sharan ThailandThailand Sanchai Ratiwatana
NeuseelandNeuseeland Michael Venus
5:7, 7:63, [10:4]
6. 14. August 2015 SlowenienSlowenien Portorož Hartplatz FrankreichFrankreich Fabrice Martin WeissrusslandWeißrussland Aljaksandr Bury
SchwedenSchweden Andreas Siljeström
7:65, 4:6, [18:16]
7. 5. Juni 2016 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Manchester Rasen IndienIndien Divij Sharan Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ken Skupski
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Neal Skupski
6:3, 3:6, [11:9]
8. 10. Juni 2016 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Surbiton Rasen IndienIndien Divij Sharan Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ken Skupski
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Neal Skupski
6:4, 7:63
9. 30. Juli 2016 SpanienSpanien Segovia Hartplatz IndienIndien Divij Sharan SpanienSpanien Joaquín Muñoz-Hernández
JapanJapan Akira Santillan
6:3, 4:6, [10:8]
10. 29. Oktober 2016 IndienIndien Pune Hartplatz IndienIndien Divij Sharan SchweizSchweiz Luca Margaroli
FrankreichFrankreich Hugo Nys
3:6, 6:3, [11:9]
11. 21. Mai 2017 FrankreichFrankreich Bordeaux Sand IndienIndien Divij Sharan MexikoMexiko Santiago González
NeuseelandNeuseeland Artem Sitak
6:4, 6:4
12. 11. November 2017 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Knoxville Hartplatz (i) IndienIndien Leander Paes Vereinigte StaatenVereinigte Staaten James Cerretani
AustralienAustralien John-Patrick Smith
7:64, 7:64
13. 18. November 2017 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Champaign Hartplatz (i) IndienIndien Leander Paes SudafrikaSüdafrika Ruan Roelofse
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Joe Salisbury
6:3, 6:75, [10:5]
14. 15. September 2018 TurkeiTürkei Istanbul Hartplatz AustralienAustralien Rameez Junaid KasachstanKasachstan Timur Chabibulin
UkraineUkraine Wladyslaw Manafow
7:64, 4:6, [10:7]
15. 21. Oktober 2018 DeutschlandDeutschland Ismaning Teppich (i) KroatienKroatien Antonio Šančić AustralienAustralien Rameez Junaid
NiederlandeNiederlande David Pel
5:7, 6:4, [10:5]

Finalteilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 8. Februar 2015 KroatienKroatien Zagreb Hartplatz (i) FrankreichFrankreich Fabrice Martin KroatienKroatien Marin Draganja
FinnlandFinnland Henri Kontinen
4:6, 4:6
2. 8. Januar 2017 IndienIndien Chennai Hartplatz IndienIndien Divij Sharan IndienIndien Rohan Bopanna
IndienIndien Jeevan Nedunchezhiyan
3:6, 4:6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Purav Raja – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien