Puzur-Aššur III.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Puzur-Aššur III. (Puzur-Aschschur, Puzur-Assur; Aššur ist [mein] Schutz), Sohn des Aššur-nirari I., war ein assyrischer König, der 65. König nach der assyrischen Königsliste. Er regierte 24 Jahre (nach Version A der Königsliste nur 14). Sein Name scheint auch in der synchronistischen Königsliste aufgeführt zu sein, ist aber nur in Spuren erhalten. Er war gleichzeitig mit Burna-buriaš I., mit dem er den Verlauf der Grenze zu Karduniaš festlegte.

Autor Regierungszeit Anmerkungen
Cassin 1966 1521–1497 v. Chr. mittlere Chronologie
Gasche et al. 1998 1498–1475 v. Chr. ultrakurze Chronologie

Puzur-Aššur führte den Titel Vizekönig von Aššur (išši'ak Aššur). Puzur-Aššur restaurierte einen Raum im Ištar-Tempel, den Ilu-šuma gebaut und Šarru-kīn I. (Sargon I.) restauriert hatte, und der wieder baufällig geworden war, und auch das Stufentor in der Stadt Aššur. Ein Tongefäß aus Aššur trägt die Inschrift: [Eigentum des] Palastes von Puzur-Aššur.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Albert Kirk Grayson: Assyrian Royal Inscriptions. Band 1: From the Beginning to Ashur-resha-ishi I. Harrassowitz, Wiesbaden 1972, ISBN 3-447-01382-6 (Records of the ancient Near East 1).
VorgängerAmtNachfolger
Aššur-nirari I.Assyrischer König Enlil-nasir I.