PyPy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
PyPy
Entwickler Armin Rigo, Samuele Pedroni, Christian Tismer, Holger Krekel u. a.
Aktuelle Version 2.6[1]
(1. Juni 2015)
Betriebssystem Windows, Mac OS X, Linux, u. v. m.
Kategorie Interpreter
Lizenz MIT-Lizenz
pypy.org

PyPy ist ein Interpreter für die Programmiersprache Python, der selbst in Python geschrieben ist. Da die Programmierer mit einer Python-Implementierung in Python selbst (und nicht in C, wie dies bei der Referenzimplementierung der Fall ist) experimentieren können, macht PyPy es einfacher, Bereiche zu finden, in denen die Python-Implementierung verbessert werden kann. Darüber hinaus erlaubt PyPy den Entwicklern durch seine Flexibilität, mit mehreren Implementierungen eines speziellen Features zu experimentieren. Eines der Ziele des Projektes war es, einen Python-Interpreter zu entwickeln, der schneller als CPython ist, was im März 2008 erstmals gelang.[2] Mittlerweile ist PyPy in einer überwiegenden Zahl von Benchmarks schneller als CPython.[3]

PyPy besteht aus zwei Hauptkomponenten:

  1. dem Standard Interpreter, einer Implementierung eines Python-Interpreters in einer beschränkten Untermenge von Python
  2. einer Tool Chain, die in der Lage ist, die oben erwähnte Untermenge von Python in eine Low-Level-Sprache wie C zu übersetzen.

Unter anderem gibt es seit Version 1.2 einen JIT-Compiler, der hauptsächlich aus Integerarithmetik bestehenden Code teilweise deutlich schneller ausführt als Psyco.[4]

PyPy wurde von der Europäischen Union als Forschungsrahmenprogramm gefördert.[5] Die Förderung lief im ersten Quartal 2007 nach 28 Monaten aus.

Während Version 1.0 hauptsächlich die Ergebnisse des EU-Forschungsprojektes bündelte, konzentriert sich Version 1.1 auf Kompatibilität mit CPython 2.5 sowie Stabilität und Fehlerfreiheit.[6] Version 1.5 wiederum ist kompatibel zu Python 2.7.[7] Version 1.5 soll um 25 % schneller als die Vorgängerversion sein.[8]

Seit der Version 2.1 lässt sich die Software auf der ARM-Architektur ausführen.[9]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://doc.pypy.org/en/latest/release-2.6.0.html
  2. Maciej Fijalkowski: As fast as CPython (for carefully taken benchmarks). März 2008. Abgerufen am 31. Januar 2011.
  3. How fast is PyPy?. Abgerufen am 13. März 2011.
  4. [1]
  5. PyPy EU project page. Abgerufen am 17. Oktober 2013.
  6. PyPy 1.1 Veröffentlichungsmeldung. Abgerufen am 31. Januar 2011.
  7. PyPy 1.5 Released: Catching Up. Abgerufen am 10. Mai 2011.
  8. PyPy 1.5 schließt zu CPython 2.7.1 auf. Abgerufen am 10. Mai 2011.
  9. Releasenotes der Version 2.1