Qâlat daqqa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Qâlat daqqa, Gâlat dagga oder auch tunesisches Fünfwürz ist eine Gewürzmischung aus Tunesien. Sie wird aber auch in anderen Nordafrikanischen Ländern verwendet, vor allen aber in Marokko. Man verwendet es hauptsächlich zum Schärfen von Eintöpfen[1][2].

Zusammensetzung[Bearbeiten]

Qâlat daqqa besteht traditionell aus Paradieskörnern, schwarze Pfefferkörner, Nelken, Zimt und Muskatnuss[1]. Die Zutaten werden zu einem feinen Pulver zermahlen und dann gemischt.

Verwendung[Bearbeiten]

Qâlat daqqa wird zum Schärfen von Speisen verwendet, vornehmlich betrifft das Eintöpfe und ist eine wichtige Zutat im Lamm-Tajine. Fleisch wird mit der Gewürzmischung vor dem Braten trocken eingerieben oder mariniert.[3] In vegetarischen Gerichten, besonders auf der Basis von Auberginen und Kürbissen, sorgt die Mischung für ein warmes Aroma.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Erwähnung auf Gernot Katzers Gewürzseiten
  2. Qâlat daqqa bei Rezepte-Pool.de
  3. a b Christine Manfield: Spice: Recipes to Delight the Senses, Ashley Barber, Tuttle publishing, 15. Juli 2007, ISBN 0794604897 (Zugriff am 6. Dezember 2008).