Q.931

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Q.931-Empfehlung (Recommendation) der ITU-T (vormals CCITT) beschreibt Schicht 3 des Protokolls (ISDN user-network interface layer 3 specification for basic call control) und wird für die Signalisierung bei ISDN und H.323 verwendet.

Ein Q.931-Rahmen setzt sich zusammen aus:

  • Protocol discriminator (PD), Protokoll-Diskriminator
Im PD wird angegeben welches Signalisierungsprotokoll verwendet wird, zum Beispiel DSS1 oder FTZ 1 TR 6.
  • Call reference value (CR), Verbindungserkennung
Mit dem CR-Wert werden unterschiedliche, gleichzeitig bestehende Verbindungen adressiert. Der CR-Wert bleibt für die Dauer einer Verbindung bestehen und ist nur lokal gültig.
  • Message type (MT), Nachrichtentyp
Mit dem MT-Wert wird eine Angabe über den Inhalt der Nachricht, die Informationselemente, gemacht. Es gibt Message types für den Verbindungsaufbau, für den Verbindungsabbau und für die Steuerung von Dienstmerkmalen.
  • Information elements (IE), Informationselemente
Mit den Information elements werden genaue Angaben zur übermittelten Nachricht gemacht. Der IE-Wert besteht aus den Teilen IE-Länge, IE-Name und IE-Inhalt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jonathan Davidson, James Peters:Voice over IP - Grundlagen. Markt + Technik Verlag, München 2000, ISBN 3-8272-5800-6.
  • John G. van Bosse, Fabrizio U. Devetak:Signaling in Telecommunication Networks. Second Edition, A John Wiley & Sons Inc, New Jersey 2007, ISBN 978-0-471-66288-4.
  • Bruce Hartpence:Packet Guide to Voice over IP. O'Reilly Media Inc, Sebastopol 2013, ISBN 978-1-449-33967-8.
  • Wolf-Dieter Haaß:Handbuch der Kommunikationsnetze. Einführung in die Grundlagen und Methoden der Kommunikationsnetze, Springer Verlag Berlin Heidelberg, Berlin Heidelberg 1997, ISBN 978-3-642-63825-1.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]