Q100

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Prinzipskizze eines Wärmetauschers

Q100 gibt die Leistung eines Wärmeübertragers bei einem definierten Massenstrom von Luft und Volumenstrom von Kühlmittel sowie einer Temperaturdifferenz der eintretenden Stoffströme von 100 Kelvin zueinander an; z. B.

Entsprechend beträgt bei Q80 die Temperaturdifferenz 80 Kelvin und bei Q60 60 Kelvin.

Mit diesem normierten Wert lässt sich bei gleichen Massen- und Volumenströmen und anderen Eintrittstemperaturen die momentane Leistung des Wärmeübertragers berechnen – z. B. während einer Testfahrt bei sich ändernden Kühlmittel- bzw. Lufteintrittstemperaturen:

Q100 kann als Funktion unterschiedlicher Massenströme auch als Kennfeld ermittelt werden.