Q22

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tiefbauarbeiten im Dezember 2013. Im Hintergrund das ebenfalls sich noch im Bau befindliche Cosmopolitan Twarda 2/4-Hochhaus
Abbruch des Vorgängergebäudes im September 2012

Das Q22 ist ein im Bau befindliches Büro-Hochhaus in der Warschauer Innenstadt. Die Baustelle befindet sich an der Kreuzung der Straßen Aleja Jana Pawła II und Ulica Grzybowska. Das hier vorher stehende Hotel Mercure („Fryderyk Chopin“), ein Accor-Hotel des Architekten Juliusz Rouby aus dem Jahr 1993[1], wurde 2012 abgerissen. Die Bauarbeiten zum Q22 wurden im Sommer 2013 begonnen.

Entwicklungsgesellschaft des Neubaus ist die Kielcer Firma Echo Investment S.A. Die Architektur stammt teilweise noch vom 2011 verstorbenen Stefan Kuryłowicz und dessen Architekturbüro Kuryłowicz & Associates. Beteiligt ist ebenfalls die Firma Buro Happold Polska. Den 98,5 Millionen Złoty-Auftrag für den Rohbau erhielt das Unternehmen Modzelewski & Rodek.[2] Das fertige Gebäude wird 155 Meter hoch sein (mit Antenne 195 Meter) und rund 50.000 Quadratmeter Bürofläche sowie 350 Parkplätze bieten.[3] Es entstehen fünf unterirdische und 42 oberirdische Stockwerke.[3]

Der Bauschutt des abgerissenen Vorgängergebäudes wurde nach Angaben von Echo Investment weitgehend wiederaufbereitet; auf diese Weise wurden 1.500 Tonnen Stahl und 25.000 Tonnen Betonzuschlag gewonnen. Nach Auskunft des Bauherrn steht der Buchstabe „Q“ im Gebäudenamen für „Qualität“ (von Design und Konstruktion) wie auch für „Quarz“, einen Kristall reiner und perfekter Struktur, an den das Design des neuen Gebäudes erinnern soll. Die Fertigstellung des auf rund 500 Millionen Złoty Baukosten veranschlagten Gebäudes ist für das erste Quartal 2016 geplant.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Adam Wróblewski, Rozbiórka hotelu Mercure, Informationen und Fotos (vor Allem zum Abriss) zum Hotel Mercure bei Fotoarchiver (in Polnisch, abgerufen am 12. Dezember 2013)
  2. Echo Investment zaczyna swoją najwyższą budowę - Q22 bei Gazeta.pl-Kielce vom 29. September 2013 (in Polnisch, abgerufen am 12. Dezember 2013)
  3. a b Q22 bei Urbanity.pl (in Polnisch, abgerufen am 12. Dezember 2013)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Q22 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Website zum Projekt (in Englisch, abgerufen am 12. Dezember 2013)
  • Information zum Projekt auf der Website von Echo Investment S.A. (in Englisch, abgerufen am 12. Dezember 2013)

Koordinaten: 52° 14′ 8″ N, 20° 59′ 53″ O