QRpedia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
QRpedia
Qrpedia.org screenshot.png

Bildschirmfoto von http://qrpedia.org mit dem QRpedia-Code des QRpedia-Wikipedia-Artikels

http://qrpedia.org
Registrierung Keine
Sprachen Mehrsprachig
Urheber Terence Eden
Erschienen 9. April 2011
Status Online

QRpedia ist ein System im Mobilen Internet, das QR-Codes verwendet, um Anwendern Wikipedia-Artikel in der mobilen Ansicht anzuzeigen. QR-Codes lassen sich einfach erzeugen, um einen direkten Link zu einem Uniform Resource Identifier (URI) zu erhalten. Das QRpedia-System verweist ausgehend von den Spracheinstellungen des Mobilgerätes direkt auf die entsprechende Sprachversion des Wikipedia-Artikels.

QRpedia wurde im April 2011 von Roger Bamkin, dem Vorsitzenden der Wikimedia UK, konzipiert und präsentiert. Es ist derzeit bei Institutionen wie Museen in Großbritannien, USA und Spanien im Einsatz. Der Quellcode des Projekts ist unter der MIT-Lizenz frei wiederverwendbar.

Entstehung[Bearbeiten]

Ein QRpedia-Code beim Gemälde „A Philosopher Lecturing on the Orrery“ im Derby Museum. Im August 2011 gab es dazu Wikipedia-Artikel in 17 Sprachen.

QRpedia wurde von Roger Bamkin, dem Vorsitzenden der Wikimedia UK und dem Mobile-Web-Berater Terence Eden konzipiert. Das System wurde am 9. April 2011 bei der Veranstaltung Backstage Pass des Derby Museums vorgestellt. Es ist Teil der GLAM/Derby-Zusammenarbeit zwischen dem Derby Museum and Art Gallery und Wikipedia, während dessen über 1200 Wikipedia-Artikel in mehreren Sprachen erstellt wurden. Der Projektname ist ein Kofferwort, das die Initialen „QR“ von „QR-Code“ und „pedia“ von „Wikipedia“ kombiniert.

Erstellung[Bearbeiten]

Um einen QRpedia-Code zu erzeugen, kopiert man den kompletten Adresspfad eines Wikipedia-Artikels und fügt ihn auf der QRpedia-Webseite im Eingabefeld ein. Der Code wird sofort erstellt und auf der Webseite dargestellt. Nun kann man ihn ausdrucken, kopieren oder speichern.

Benutzung[Bearbeiten]

Eine Besucherin des Derby Museums benutzt ein Mobiltelefon, um einen QRpedia-Code einzuscannen
QRpedia in Prag 10

Ein QRpedia-Code wird wie ein QR-Code genutzt und kann an jedem Ort benutzt werden, an dem ein (mobiler) Datenzugriff möglich ist. Mit einem Mobilgerät (z.B. Mobiltelefon) mit Kamera und installiertem QR-Code-Lese-Software wird der Code gescannt und man erhält den entsprechenden Wikipedia-Artikel im mobilen Format in der Sprache, die am Gerät eingestellt ist.

Auf diese Weise bietet ein QR-Code einen Link auf den gleichen Wikipedia-Artikel in vielen Sprachen, auch wenn das betreffende Exponat vor Ort nur einsprachig beschrieben ist.

Sollte der Artikel in der angeforderten Sprache nicht existieren, bekommt der Anwender eine Liste von Links zu dem Artikel in anderen Sprachen angeboten.

Technische Umsetzung[Bearbeiten]

Wird ein QRpedia-Code eingescannt, wird dieser in eine URL dekodiert, die sich aus dem Domain-Namen „qrwp.org“ und dem Titel des betreffenden Wikipedia-Artikels als Pfad zusammensetzt. Mit Hilfe dieser erzeugten URL wird eine Anfrage für den Wikipedia-Artikel an den QRpedia-Webserver abgegeben, wobei zusätzlich noch die Spracheinstellung des Gerätes übertragen wird.

Der QRpedia-Server verwendet dann die Wikipedia-API um zu ermitteln, ob der angeforderte Wikipedia-Artikel in der übertragenen Sprache existiert. Wenn das der Fall ist, so wird diese Version im mobilen Wikipedia-Format zurückgegeben. Wenn nicht, dann sucht der QRpedia-Server nach dem Artikeltitel in anderen Sprachen und gibt das Suchergebnis zurück. QRpedia zeichnet nebenbei Nutzungsstatistiken auf.[1][2]

Einsatz[Bearbeiten]

Jimmy Wales scannt einen QRpedia-Code im Kinder-Museum von Indianapolis
Ein Schild im Kinder-Museum von Indianapolis mit einem QRpedia-Code und Benutzungshinweisen.

Seit September 2011 sind QRpedia-Codes bei folgenden Institutionen im Einsatz:

QRpedia wird auch außerhalb von Museen und Galerien benutzt, um Betrachtern weiterführende Informationen zu Objekten und Begriffen zu liefern:

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: QRpedia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Byrd Phillips, Lori: "Going Multilingual with QRpedia". Marcus Institute for Digital Education in the Arts (15. Juni 2011)
  2. Daily QRpedia Requests for "QRpedia"
  3. We Don’t Make Demands: Posters (englisch)