Qala

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Qala
Wappen Karte
Wappen
AttardBalzanBirkirkaraBirżebbuġaCospicuaDingliFguraFlorianaFontanaGħajnsielemGħajnsielemGħarbGħargħurGħasriGħaxaqGudjaGżiraĦamrunIklinKalkaraKerċemKirkopLijaLuqaMarsaMarsaskalaMarsaxlokkMdinaMellieħaMġarrMostaMqabbaMsidaMtarfaMunxarQalaNaxxarPaolaPembrokePietàNadurQormiQrendiRabatSafiSan ĠiljanSan ĠwannSan LawrenzSan Pawl il-BaħarSannatSanta LuċijaSanta VeneraSengleaSiġġiewiSliemaSwieqiTarxienTa’ XbiexVallettaVictoriaVittoriosaXagħraXewkijaXgħajraŻabbarŻebbuġŻebbuġŻejtunŻurrieqKarte
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat: Malta
Gzejjer: Gozo and Comino
Distretti: Gozo and Comino
Fläche: 5,858.314 km²
Einwohner: 1826
(31. Dezember 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 312 Einw./km²
ISO 3166-2: MT-42
Website: www.qala.gov.mt
Politik
Bürgermeister: Clint Camilleri (PL)

Koordinaten: 36° 2′ N, 14° 18′ O

Qala (oder Il-Qala) ist ein Dorf im Ostteil der Insel Gozo der Republik Malta und hat 1826 Einwohner (Stand 31. Dezember 2013).

Nahe beim Dorf liegt die Küstenlinie von Ħondoq ir-Rummien, mit Becken zur Salzgewinnung (Salinen) und bei Tauchern beliebten Höhlen. Die Bucht bietet einen schönen Blick auf Comino.

Am Ort befinden sich der Menhir von Qala sowie die restaurierte Ta’-Randu-Windmühle.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anton Buttiġieġ (1912–1983), Politiker (1976–1981 Präsident von Malta) und Schriftsteller

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Qala – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. National Statistics Office Malta: Demographic Review 2013 (PDF-Datei; 850 kB)