Qeqqata Kommunia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nordost-Grönland-NationalparkPituffikAvannaata KommuniaKommune QeqertalikQeqqata KommuniaKommuneqarfik SermersooqKommune KujalleqIslandNorwegenKanada
Lage der Qeqqata Kommunia in Grönland
Wappen der Qeqqata Kommunia

Qeqqata Kommunia (deutsch Mittelkommune) ist eine grönländische Großkommune mit einer Bevölkerungszahl von 9295 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018).[1] Qeqqata Kommunia bedeckt eine Fläche von 115.500 km². Der Sitz der Kommunalverwaltung liegt in Sisimiut.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qeqqata Kommunia liegt im Südwesten Grönlands. Im Norden grenzt die Kommune an die Kommune Qeqertalik, im Süden und Osten an Kommuneqarfik Sermersooq.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qeqqata Kommunia wurde mit Wirksamkeit 1. Januar 2009 durch Zusammenlegung der bisherigen Gemeinden Sisimiut und Maniitsoq gegründet, zweier Gemeinden des ehemaligen Verwaltungsbezirks Kitaa.[2] Das von Rita Bornhuus entworfene Wappen zeigt zwei große und sechs kleine Sterne, die die Städte Sisimiut und Maniitsoq und die kleineren Siedlungen (Kangerlussuaq, Sarfannguit, Itilleq, Kangaamiut, Napasoq und Atammik) der Kommune symbolisieren.[3]

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Blau ein grauer Balken mit zwei nach oben gehenden Wellen in deren Wellental ein weißer Eisberg hervorragt und von zwei weißen fünfzackigen Sternen begleitet wird. Unten sind sechs (3;2;1) solcher Sterne im Wappen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einwohnerzahlen Kommunen 1. Januar 2018 bei bank.stat.gl
  2. Kommunen på polarcirkelen bei qeqqata.gl
  3. Qeqqata. Abgerufen im 23. Dezember 2008.

Koordinaten: 66° 56′ N, 53° 40′ W