Qinzhou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lage von Qinzhou (gelb) in Guangxi

Qinzhou (钦州市, Qīnzhōu Shì; Zhuang Ginhcouh Si) ist eine Stadt im Süden des Autonomen Gebiets Guangxi der Zhuang-Nationalität in der Volksrepublik China.

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die bezirksfreie Stadt Qinzhou setzt sich auf Kreisebene aus zwei Stadtbezirken und zwei Kreisen zusammen. Diese sind:

  • Stadtbezirk Qinnan - 钦南区 Qīnnán Qū;
  • Stadtbezirk Qinbei - 钦北区 Qīnběi Qū;
  • Kreis Lingshan - 灵山县 Língshān Xiàn;
  • Kreis Pubei - 浦北县 Pǔběi Xiàn.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die traditionelle Architektur der ehemaligen Wohnsitze von Liu Yongfu (1837–1917) und Feng Zicai (1818–1903) (Liu Yongfu, Feng Zicai jiuju gu jianzhuqun 刘永福、冯子材旧居建筑群), der Helden aus dem Chinesisch-Französischen Krieg von 1884 bis 1885, steht seit 2001 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (5-505).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Qinzhou – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 21° 58′ N, 108° 37′ O