Qitaihe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lage Qitaihes in Heilongjiang

Qitaihe (chinesisch 七台河市, Pinyin Qītáihé Shì) ist eine bezirksfreie Stadt in der chinesischen Provinz Heilongjiang, die zu Nordostchina gehört.

In Qitaihe gibt es Steinkohlenbergbau sowie eine Dampfeisenbahn. Eine andere Steinkohlenbergbaustadt in der Provinz ist Hegang.

Das Verwaltungsgebiet der Stadt Qitaihe hat eine Fläche von 6.223 km² und ca. 870.000 Einwohner (2003).

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Kreisebene setzt sich Qitaihe aus drei Stadtbezirken und einem Kreis zusammen. Diese sind:

  • Stadtbezirk Taoshan (桃山区), 74 km², 160.000 Einwohner;
  • Stadtbezirk Xinxing (新兴区), 123 km², 200.000 Einwohner;
  • Stadtbezirk Qiezihe (茄子河区), 1.560 km², 140.000 Einwohner;
  • Kreis Boli (勃利县), 4.466 km², 370.000 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Boli (勃利镇).

Ethnische Zusammensetzung der Gesamtbevölkerung Qitaihes (2000)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Zensus 2000 wurden für das gesamte Verwaltungsgebiet Qitaihes 807.440 Einwohner gezählt.

Name des Volkes Einwohner Anteil
Han 762.216 94,4 %
Manju 32.922 4,08 %
Koreaner 7.782 0,96 %
Mongolen 1.931 0,24 %
Hui 1.924 0,24 %
Xibe 203 0,03 %
Tujia 89 0,01 %
Yi 57 0,01 %
Sonstige 316 0,04 %

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Qitaihe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 45° 48′ N, 130° 51′ O