Qiyang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Qiyang (chinesisch 祁陽縣 / 祁阳县, Pinyin Qíyáng Xiàn) ist ein Kreis, der zum Verwaltungsgebiet der bezirksfreien Stadt Yongzhou im Süden der chinesischen Provinz Hunan gehört. Er hat eine Fläche von 2.519 km² und zählt 980.000 Einwohner.

Die Wuxi-Steininschriften (浯溪摩崖石刻, Wuxi moya shike) stehen seit 1988 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (3-173).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 26° 35′ N, 111° 51′ O