Quader

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Dieser Artikel behandelt den Quader als geometrischen Körper. Weitere Bedeutungen siehe Quader (Begriffsklärung).
Quader mit Raumdiagonale d
Auseinander geklapptes Netz eines Quaders

Ein Quader (auch Rechtkant und zuweilen Rechtflach) ist ein Körper, der von sechs Rechtecken begrenzt wird.

Ein Quader besitzt

Gegenüberliegende Flächen eines Quaders sind kongruent (deckungsgleich).

Formeln zum Quader
Kantenlänge
Volumen
Oberflächeninhalt
Länge der Raumdiagonalen

Spezielle Quader[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Sonderfall gleicher Kantenlängen , bei dem alle Flächen des Quaders Quadrate sind, ergibt sich ein Würfel. Im Fall, dass genau zwei Kantenlängen gleich sind (), spricht man gelegentlich von einer quadratischen Platte () bzw. einer quadratischen Säule ().

Verallgemeinerungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ein dreidimensionaler Körper mit sechs paarweise parallelen Flächen heißt Parallelepiped, unabhängig von der Rechtwinkligkeit. Somit ist jeder Quader ein rechtwinkliges Parallelepiped.
  • Jeder Quader ist ein Prisma mit rechteckiger Grundfläche.
  • Gelegentlich wird der Begriff des Quaders auf -dimensionale Räume erweitert, sodass speziell für ein Rechteck als zweidimensionaler, ein Intervall bzw. eine Strecke als eindimensionaler und ein Punkt als nulldimensionaler Quader bezeichnet werden kann. Bei höherdimensionalen Polytopen sind die Begriffe Hyperquader, Hyperrechteck, -dimensionaler Quader oder auch -dimensionales Intervall gebräuchlich.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Quader – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Commons: Cuboids – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien