Quarona

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Quarona
Kein Wappen vorhanden.
Quarona (Italien)
Quarona
Staat Italien
Region Piemont
Provinz Vercelli (VC)
Koordinaten 45° 45′ N, 8° 16′ OKoordinaten: 45° 45′ 30″ N, 8° 16′ 0″ O
Höhe 401 m s.l.m.
Fläche 15 km²
Einwohner 4.063 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 271 Einw./km²
Postleitzahl 13017
Vorwahl 0163
ISTAT-Nummer 002107
Volksbezeichnung Quaronesi

Quarona (piemontesisch Quaron-a) ist eine Gemeinde mit 4063 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017) in der italienischen Provinz Vercelli (VC), Region Piemont.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt auf einer Höhe von 401 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 15 km². Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Doccio und Valmaggiore. Die Nachbargemeinden sind Borgosesia, Cellio con Breia und Varallo Sesia.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stoffweberei Loro Piana hat hier ihren Firmensitz.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Etienne Perincioli (* 3. Oktober 1881 in Doccio, Fraktion der Gemeinde Quarona; † 10. März 1944 in Bern), ein Italiener-Schweizer Stuckateur und Bildhauer[2]
  • Marcel Perincioli (* 14. Juni 1911 in Bern; † 10. September 2005 ebenda), Sohn von Etienne, Bildhauer[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Quarona – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.
  2. Etienne Perincioli. In: Sikart , abgerufen 15. Januar 2016.
  3. Marcel Perincioli. In: Sikart , abgerufen 15. Januar 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]