Queen Games

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Queen-Games-Stand auf der Spiel 2008 in Essen

Queen Games ist ein 1992 gegründeter deutscher Spieleverlag in Troisdorf.

Die Firma[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1988 gründete Rajive Gupta die Firma „Queen-Carroms-Spielwaren GmbH“ zum Vertrieb und Herstellung des indischen Carrom-Spiels, 1992 folgte der Spieleverlag Queen Games [1].

Nach dem Bankrott des Laurin-Verlags 1993 übernahm Queen Games dessen Verlagsrechte, darunter Brettspiele und die Pen-&-Paper-Rollenspiele Mittelerde-Rollenspiel (MERS), Rolemaster und Cthulhu [2]. Queen Games veröffentlichte in Lizenz Produkte von Iron Crown Enterprises (Rolemaster und MERS) auf dem deutschsprachigen Markt; inzwischen bestimmen eigene Brettspiele das Sortiment.

1997 erreichten zwei Spiele — Showmanager bzw. Expedition – den 3. und 8. Platz beim Deutschen Spiele Preis. Das Spiel Alhambra wurde 2003 Spiel des Jahres. 2010 wurde Fresko für diesen Preis nominiert und gewann den Deutschen Spiele Preis. Kingdom Builder von Donald X. Vaccarino gewann 2012 die Auszeichnung zum Spiel des Jahres.

Brettspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Brettspiele sind im Verlag Queen Games erschienen (Spielname, Autor, Erscheinungsjahr):

Sonstige Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.queen-games.de/index.php?id=2741
  2. http://www.x-zine.de/xzine_interviews.id_26.htm

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]