Queer Eye (Fernsehsendung, 2018)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelQueer Eye
OriginaltitelQueer Eye
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)seit 2018
Länge43–51 Minuten
Episoden33 in 4 Staffeln
GenreReality-TV
TitelmusikAll Things (Just Keep Getting Better)
IdeeDavid Collins
Erstveröffentlichung7. Februar 2018 auf Netflix
Deutschsprachige
Erstveröffentlichung
7. Februar 2018 auf Netflix
Besetzung

Queer Eye ist eine US-amerikanische Reality-TV-Fernsehsendung, die am 7. Februar 2018 beim Video-on-Demand-Anbieter Netflix startete. Die Serie ist eine Neuauflage der gleichnamigen Fernsehsendung (2003–2007) des Senders Bravo. Zu den sogenannten Fab Five (Fabulous Five) gehören: Antoni Porowski, der als Experte für Essen und Wein gilt; Tan France, der Modeexperte; Karamo Brown als Experte für Kultur und Self-Image; Bobby Berk, der Designexperte, und Jonathan Van Ness als Pflegeexperte.[1]

Konzept[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Episoden der Reality-Serie folgen immer einem ähnlichen Schema. Die Fab Five bekommen eine Zusammenfassung über eine Person, die sie eine Woche in verschiedenen Lebensbereichen (Essen und Wein; Mode; Kultur; Wohnen; Pflege) begleiten und beraten werden[2]. Damit verbringen die Fab Five deutlich mehr Zeit mit den Kandidaten als noch in der Originalshow, was für eine intensivere Beziehung sorgen soll. Zwar geht es vordergründig um optische Veränderungen wie einen neuen Haarschnitt oder das Kaufen neuer Klamotten, es werden aber regelmäßig tiefere Thematiken, wie die Wertschätzung eines Kandidaten zu sich selbst, oder gesamtgesellschaftliche Probleme, wie Rassismus oder Homophobie, angesprochen. Die Kandidaten werden Heroes genannt.[3] Gab es in der ersten Staffel ausschließlich Heroes männlichen Geschlechts, folgten in der zweiten Staffel eine Episode und in der dritten Staffel mehrere Episoden mit weiblichen Heroes.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Folgen von Staffel 1 und 2 wurden in Atlanta, Georgia, gedreht, auch wenn Produzent David Collins für die zweite Staffel die Gegend in Ohio als Drehort geplant hatte. Die fünf Hauptakteure wurden in einem Casting in Los Angeles von einem Produktionsteam rund um den Produzenten David Collins ausgewählt.[4] Die Staffeln 3 und 4 wurden in Kansas City, Missouri und Umgebung gedreht[5], für Staffel 5 wird Philadelphia, Pennsylvania der Drehort sein.[6]

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle vier Staffeln haben jeweils acht Episoden. Zusätzlich gab es eine Folge, die außerhalb der Staffeln veröffentlicht wurde und bei der die Fab Five im australischen Outback aktiv waren. Staffel zwei trug einen eigenen Untertitel: Queer Eye – More than a makeover.[5] Die vierte Staffel wurde am 19. Juli auf Netflix veröffentlicht,[7] Staffel 5 wird voraussichtlich 2020 erscheinen.[6]

Staffel Episode Deutscher Titel Originaltitel Hero Erstveröffentlichung
1 1 Gegen Hässlichkeit gibt es keine Medizin „You Can't Fix Ugly“ Tom 7. Februar 2018
2 Rettet Bigfoot „Saving Sasquatch“ Neal
3 Irgendwann ist Jede Party zu Ende „Dega Don't“ Cory
4 Schwul oder nicht schwul „To Gay or Not Too Gay“ AJ
5 Camp-Regeln „Camp Rules“ Bobby
6 Die Renaissance des Remington „The Renaissance Of Remington“ Remington
7 Unterdurchschnittlich „Below Average Joe“ Joe
8 Kameradschaft unter Feuerwehrmännern „Hose Before Bros“ Jeremy
2 9 Gott segne Gay „God Bless Gay“ Tammye 15. Juni 2018
10 Ein Antrag „A Decent Proposal“ William
11 Sexy Biest „Unleash The Sexy Beast“ Leo
12 Handwerker können alles „The Handyman Can“ Jason
13 Alles ist möglich „Sky’s The Limit“ Skyler
14 Kleine große Lügen „Big Little Lies“ Arian
15 Aufgehübscht „Bedazzled“ Sean
16 Make Ted Great Again „Make Ted Great Again“ Ted
Special 17 Yass, Australien „Yass, Australien!“ George 21. Juni 2018[8]
3 18 Von der Jägerin zur Gejagten „From Hunter To Huntee“ Jody 15. März 2019[9]
19 Der Rebell „Lost Boy“ Joey
20 Jones Bar-B-Q „Jones Bar-B-Q“ Deborah aka „Little“ und Mary aka „Shorty“
21 Als Robert Jamie kennenlernte „When Robert Met Jamie“ Robert
22 Black Girl Magic „Black Girl Magic“ Jess
23 Elrod und Sons „Elrod & Sons“ Rob
24 Vom Faultier zum Wow-Tier „Sloth To Slay“ Thomas
25 Baby unterwegs „Baby On Board“ Tony
4 26 Die selbstlose Lehrerin „Without Further Ado“ Kathi 19. Juli 2019[10]
27 Disabled but Not Really „Disabled but Not Really“ Wesley
28 Der lustlose Stoner „Stoner Skates By“ John
29 Ein Neuanfang für Wanda „How Wanda Got Her Groove Back“ Wanda
30 Maulwurf Kenny „On Golden Kenny“ Kenny
31 Die Erzählung zweier Kulturen „A Tale of Two Cultures“ Deanna
32 Ein Soldat kehrt heim „Soldier Returns Home“ Brandonn
33 Der moderne Bauer „Farm to Able“ Matt
5 wird noch angekündigt 2020[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Queer Eye, IMBD, Abgerufen am 22. Juni 2018
  2. Liz Shannon Miller: http://www.indiewire.com/2018/02/queer-eye-review-netflix-season-1-1201926160/, In: IndieWire, 7. Februar 2018
  3. Liz Shannon Miller: 'Queer Eye’: The New Fab Five on Tackling Deeper Issues Like Police Profiling and Planning For Season 2. In: IndieWire. 14. Februar 2018.
  4. Queer Eye, IMBD, Abgerufen am 22. Juni 2018
  5. a b Queer Eye. In: fernsehserien.de. Abgerufen am 17. August 2019.
  6. a b c How fab is this? ‘Queer Eye’ sets another season in Kansas City. In: KansasCity.com. 18. Juni 2019, abgerufen am 20. Juni 2019 (amerikanisches Englisch).
  7. Queer Eye auf Instagram: „Have you missed us? (We missed you too. 💕) We’re back in Kansas City for Season 4, July 19. 🌈🌟“. 19. Juni 2019, abgerufen am 20. Juni 2019 (amerikanisches Englisch).
  8. Queer Eye: Staffel 2. In: fernsehserien.de. Abgerufen am 23. März 2019.
  9. Queer Eye: Staffel 3. In: Fernsehserien.de. Abgerufen am 23. März 2019.
  10. Queer Eye Staffel 4 Episodenguide. In: fernsehserien.de. Abgerufen am 17. August 2019.