Quer durch Flandern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Radrennen Quer durch Flandern (auch Dwars door Vlaanderen) ist ein Eintagesrennen durch die belgische Region Flandern.

Von 2013 bis 2016 war der Halbklassiker in der höchsten Kategorie der UCI Europe Tour eingestuft. Der Wettbewerb wurde beginnend mit der Saison 2017 in die den Kalender der UCI WorldTour aufgenommen.[1]

Das Ziel liegt in der westflandrischen Stadt Waregem. Bis 1999 hieß das Rennen Quer durch Belgien (Dwars door België).

Das Rennen ist seit einigen Jahren der Auftakt einer Serie verschiedener flämischer die Ende März und Anfang April stattfinden. Es folgen noch der E3-Preis Harelbeke, Gent–Wevelgem, die Flandern-Rundfahrt und der Scheldepreis.

Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2012 wird das Rennen auch für Frauen durchgeführt als Grote Prijs Stad Waregem.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eschborn-Frankfurt gehört ab 2017 zur WorldTour. radsport-news.com, 2. August 2016, abgerufen am 5. August 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]