Quintin (Côtes-d’Armor)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quintin
Kintin
Wappen von Quintin
Quintin (Frankreich)
Quintin
Region Bretagne
Département Côtes-d’Armor
Arrondissement Saint-Brieuc
Kanton Plélo
Gemeindeverband Saint-Brieuc Armor Agglomération
Koordinaten 48° 24′ N, 2° 54′ WKoordinaten: 48° 24′ N, 2° 54′ W
Höhe 154–220 m
Fläche 3,12 km2
Einwohner 2.803 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 898 Einw./km2
Postleitzahl 22800
INSEE-Code
Website http://www.quintin.fr/

Blick auf das Ortszentrum mit Schloss, See und Basilika

Quintin (bretonisch: Kintin; Gallo: Qeintein) ist eine französische Gemeinde mit 2.803 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Côtes-d’Armor in der Region Bretagne; sie gehört zum Arrondissement Saint-Brieuc und zum Kantons Plélo. Die Einwohner werden Quintinais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quintin liegt am Fluss Gouët. Umgeben wird Quintin von der Gemeinde Le Fœil im Norden, von Saint-Brandan im Südosten und von Lanfains im Süden.

In Nord-Süd-Richtung führen die Bahnstrecke Saint-Brieuc–Pontivy und die frühere Route nationale 790 durch den Ort.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
2.593 2.727 2.857 2.814 2.602 2.611 2.797 2.834

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Basilika Notre-Dame de Délivrance
  • Megalithen von Quintin (Roche-Longue)
  • Basilika Notre-Dame de Délivrance
  • Kapelle Saint-Yves
  • früherer Ursulinenkonvent, 1711 erbaut, 1904 geschlossen
  • Schloss Quintin aus dem 17. Jahrhundert, Monument historique seit 1951/1983
  • mehrere Fachwerk- und Bürgerhäuser
Schloss Quintin

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der französischen Gemeinde Perros-Guirec ebenfalls im Département Côtes-d’Armor besteht eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Quintin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien