Quintus Glitius Atilius Agricola

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Quintus Glitius Atilius Agricola (* um 51/52) war ein römischer Senator des späten 1. und frühen 2. Jahrhunderts.

Er entstammte wohl der Familie der Atilii und wurde von einem Angehörigen der senatorischen gens der Glitii adoptiert, die aus Augusta Taurinorum, dem heutigen Turin, stammte. Agricola begann seine senatorische Laufbahn (cursus honorum) als decemvir stlitibus iudicandis, war später Militärtribun der Legio I Italica (stationiert in Novae in Moesia), Quästor des Kaisers Vespasian, kurulischer Ädil, Prätor, Legat der Provinz Hispania Tarraconensis, Legat der Legio VI Ferrata und Statthalter der Provinz Gallia Belgica zur Zeit des Kaisers Nerva. Im Jahr 97 unter Nerva war Agricola Suffektkonsul. Unter Trajan war er 101/102 Statthalter von Pannonien und nahm am Ersten Dakerkrieg teil. Sein zweites Suffektkonsulat bekleidete er im Jahr 103. Er beschloss seine Laufbahn in den folgenden Jahren als Stadtpräfekt.

Agricola war Septemvir epulonum und sodalis Augustalis Claudialis.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]