Quissac (Lot)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Quissac
Quissac (Frankreich)
Quissac
Region Okzitanien
Département Lot
Arrondissement Figeac
Kanton Causse et Vallées
Gemeindeverband Grand-Figeac
Koordinaten 44° 39′ N, 1° 44′ OKoordinaten: 44° 39′ N, 1° 44′ O
Höhe 269–455 m
Fläche 25,17 km2
Einwohner 113 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 4 Einw./km2
Postleitzahl 46320
INSEE-Code

Blick auf Quissac

Quissac ist eine französische Gemeinde mit 113 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Lot in der Region Okzitanien (bis 2015 Midi-Pyrénées). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Figeac und zum 2017 gegründeten Kommunalverband Grand-Figeac.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quissac liegt inmitten des Regionalen Naturparks Causses du Quercy, etwa 25 Kilometer westlich von Figeac. Wälder und steinige Trockenrasen dominieren das 25,17 km² große Gemeindegebiet, das wegen der kalkhaltigen Böden keine oberirdischen Fließgewässer aufweist. Zur Gemeinde zählen die Ortsteile Chayre, Coursac, Le Mas und Lespinasse. Umgeben wird Quissac von den Nachbargemeinden Durbans im Norden, Espédaillac im Osten, Blars im Süden, Sénaillac-Lauzès im Südwesten, Caniac-du-Causse im Westen sowie Cœur de Causse im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2005 2015
Einwohner 106 115 89 95 87 106 117 113
Quelle: Cassini und INSEE

1851 wurde mit 519 Bewohnern die höchste Einwohnerzahl ermittelt.[1]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Quissac auf cassini.ehess.fr (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Quissac (Lot) – Sammlung von Bildern